Noch mehr als sonst muss die Stimmung in den Schulen von Rheinland-Pfalz zum Start des Schuljahrs 202122 positiv und fröhlich sein, damit die Schüler die Sorgen aus dem corona-Jahr hinter sich lassen können. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Boris Roessler)

Schule in Zeiten von Corona und Flutkatastrophe

Auch für Erstklässler hat Unterricht in RLP wieder begonnen

STAND

Für mehr als 410.000 Mädchen und Jungen in Rheinland-Pfalz hat nach den Sommerferien am Montag wieder die Schule begonnen - zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen. Die Erstklässler waren erst am Dienstag dran.

Wegen der steigenden Infektionszahlen gelten in den ersten Wochen noch besondere Vorsichtsmaßnahmen: So müssen alle Schüler und Lehrer in den ersten beiden Wochen, sowohl im Schulgebäude als auch im Unterricht eine Maske tragen.

Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss sich laut Bildungsministerium zudem zweimal in der Woche testen lassen. Diese Regelung gelte zunächst bis zu den Herbstferien. Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) sprach im Vorfeld von "zwei Präventionswochen". Ziel sei, dass im Unterricht die Maske wieder fallen könne, so Hubig.

"Wir sehnen uns alle nach einem normalen Schulalltag"

Video herunterladen (5,7 MB | MP4)

Zu Beginn des neuen Schuljahres habe das Land 345 neue Lehrerstellen geschaffen, so die Bildungsministerin. Das Land reagiere damit unter anderem darauf, dass die Zahl der Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden Schulen erstmals seit 30 Jahren wieder gestiegen sei. Positiv sei auch, so die Ministerin, das es wieder mehr Studenten für das Grundschullehramt gebe.

Schule in den Flutgebieten

Knapp sieben Wochen nach der Hochwasserkatastrophe startet die Schule in den Flutgebieten von Rheinland-Pfalz unter besonderen Bedingungen. Viele Gebäude wurden zerstört oder schwer beschädigt, viele Klassen müssen umziehen. Hinzu kommt die psychische Belastung für Jugendliche und Lehrkräfte durch das Erlebte.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach der Flut Schulstart im Katastrophengebiet an der Ahr

Nach der Flutkatastrophe an der Ahr im Norden von Rheinland-Pfalz sind etwa 60 Schulen zerstört oder beschädigt. Trotzdem ging auch hier am Montag der Unterricht wieder los.  mehr...

Zum ersten Schultag nach den Sommerferien besuchte Ministerin Hubig Schulen im Katastrophengebiet an der Ahr. Sie sei froh, dass alle rund 8.000 Kinder und Jugendliche, die von Zerstörungen an den Schulen betroffen seien, am Montag zum Unterricht kommen könnten, sagte sie. Als Beistand für individuelle Notlagen wurden Vorkehrungen für zusätzliche Schulpsychologen getroffen - dazu kommen auch Fachkräfte aus anderen Bundesländern ins Ahrtal.

Knapp 40.000 Erstklässler in Rheinland-Pfalz

Ihren ersten Schultag erlebten in diesem Jahr. 39.470 Mädchen und Jungen. Das sind 2.575 mehr als im vergangenen Jahr. Für sie begann der Unterricht meist erst am Dienstag. Die Kleinen müssen sich ebenfalls an die Corona-Auflagen halten. Auch für sie gilt vorerst die Maskenpflicht im Unterricht.

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE), dessen Mitglieder vor allem an den Grundschulen unterrichten, kritisierte zum Schulstart die Personalausstattung der Schulen in Rheinland-Pfalz. "Das Land muss dringend Geld in die Hand nehmen und sich darum kümmern, dass in Zukunft mehr Stellen mit voll ausgebildeten Lehrkräften besetzt werden", erklärte der Landesvorsitzende Gerhard Bold. "Dafür muss es nicht nur mehr Planstellen geben, der Lehrberuf muss auch attraktiver werden." Der VBE fordert dazu eine Anhebung der Besoldung von Grundschullehrerinnen und -lehrern auf die Stufe A13 und damit auf das gleiche Niveau wie für das Lehramt an Realschulen plus und Gymnasien.

Video herunterladen (5,6 MB | MP4)

Die Zahl aller Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen im Land steigt damit erstmals seit gut drei Jahrzehnten wieder leicht an, um 3.562 auf insgesamt 412.900. Perspektivisch werde die Zahl aufgrund der demografischen Entwicklung wieder sinken, so das Bildungsministerium.

Video herunterladen (6,4 MB | MP4)

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach der Flut Schulstart im Katastrophengebiet an der Ahr

Nach der Flutkatastrophe an der Ahr im Norden von Rheinland-Pfalz sind etwa 60 Schulen zerstört oder beschädigt. Trotzdem ging auch hier am Montag der Unterricht wieder los.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Maskenpflicht, Tests und Impfangebote Corona - Was gilt zum Schulstart in RLP?

Am Montag hat nach den Sommerferien wieder die Schule in Rheinland-Pfalz begonnen. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet das unter anderem, wieder neue Corona-Regeln zu beachten:  mehr...

Corona im Schulalltag Schülersorgen zum Schulstart - Lehrer brauchen offenes Ohr

Das Schuljahr 2021/22 steht in Rheinland-Pfalz vor der Tür: Die Kinder- und Jugendpsychologin Aleksandra Kaurin erklärt, was Lehrer und Eltern für einen guten Start tun können - und welche Altersgruppe sie besonders im Blick haben müssen.  mehr...

16 Einrichtungen und 7.000 Schüler betroffen Zerstörte Schulen: "Kreative Lösungen" und viel Solidarität

Im Ahrtal hat das Hochwasser 16 Schulen so zerstört, dass dort nach den Ferien kein Unterricht stattfinden kann. Andere Lösungen müssen gefunden werden. Eine Bestandsaufnahme zwei Wochen vor Schulbeginn.  mehr...

Mainz

Neue Lüftungskonzepte zum Schulstart? Kreise Mainz-Bingen und Alzey-Worms setzen weiter auf Fensterlüften

Viele Schulen in der Region vertrauen auch zum Schulstart weiter auf das traditionelle Fensterlüften. Um Kinder und Jugendliche besser zu schützen, kommen in vielen Kreisen zusätzlich Luftreinigungsanlagen und -geräte zum Einsatz.  mehr...

Mainz

Digitalisierung schreitet voran Mainzer Schulen fast komplett mit WLAN ausgestattet

Die Mainzer Schulen sind nach Angaben des Schuldezernenten Eckart Lensch (SPD) gut auf den Schulstart am Montag vorbereitet. Die Digitalisierung schreite schnell voran.  mehr...

Kirchheimbolanden

Geräte sollen Schulen das Lüften erleichtern So funktioniert die CO2-Ampel im Donnersbergkreis

Um für den Schulstart nach den Sommerferien gerüstet zu sein, hat der Donnersbergkreis jetzt auch CO2-Ampeln bestellt. Die Geräte sollen Alarm schlagen, wenn die Luft in den Klassenzimmern zu dick wird.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Nach den Sommerferien in der Region Trier So sorgen die Schulen in der Region für frische Luft

Luftfilteranlagen, CO2-Messgeräte, Lüften: Das ist der Stand in den Schulen der Region Trier.  mehr...

Germersheim

Kritik an Land und Kommunen Schulstart in der Pfalz: Zu wenige Corona-Vorsichtsmaßnahmen?

Am Montag beginnt die Schule in Rheinland-Pfalz. Einige Städte und Kreise in der Pfalz haben besondere Vorkehrungen getroffen - aber längst nicht alle.  mehr...

Pirmasens

Schulstart in Rheinland-Pfalz Schulen in der Westpfalz lüften wegen Corona durch

Die Schulen in der Westpfalz haben sich gegen das Corona-Virus gerüstet. Anlagen und Geräte, die die Luft filtern, sollen Schüler wie Lehrkräfte vor einer Infektion schützen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN