STAND

Wegen eines nicht gekennzeichneten Allergens ruft der Hersteller Monolith Süd GmbH das Fruchtgelee "Gelee-Erzeugnis-Mischung: 50 Prozent Gelee-Erzeugnis mit Apfelpüree und 50 Prozent Gelee-Erzeugnis mit Pflaumenpüree" in der 180-Gramm-Packung und mit dem Haltbarkeitsdatum 20. Januar 2021 zurück. Das Produkt wurde auch in Rheinland-Pfalz vertrieben. Zudem ruft der Molkereikonzern Lactalis die französischen Weichkäse "Original Französischer Brie", "Le Brie" und "Französischer Brie" mit den Haltbarkeitsdaten 11., 12. und 15. Dezember und den Chargennummern 304 AD, 304 BD, 305 AD und 305 DD zurück. Bei den Briespitzen mit dem Identitätskennzeichen FR 88 115 001 CE seien Listerien nachgewiesen. Der mit diesen Bakterien belastete Käse wurde den Angaben zufolge seit dem 6. November bei Lidl, Aldi sowie bei Partnern der Zentralen Handelsgesellschaft - darunter Real und Metro - verkauft.

STAND
AUTOR/IN