STAND

Rheinland-Pfalz zählt bei der Versorgung mit öffentlichen Ladestationen für Elektroautos zu den Schlusslichtern in Deutschland. 

Wie aus aktuellen Daten des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin hervorgeht, gibt es landesweit 1.654 solcher Lademöglichkeiten (Stand: 23. Februar). Das entspricht rund 0,08 Stationen pro Quadratkilometer.

Schlechter schneiden nur noch Thüringen (0,05), Sachsen-Anhalt (0,03), Brandenburg (0,02) und Mecklenburg-Vorpommern (0,01) ab. Das Nachbarland Hessen kommt auf eine Dichte von 0,13, das Saarland auf 0,11.

Grüne vom Ausbautempo enttäuscht

Angesichts der von der Bundesregierung angestrebten Zahl sei das Ausbautempo im Land zu langsam, kritisierten die Grünen schon im Februar. Nach Daten des Kraftfahrtbundesamts gab es Anfang 2020 in Rheinland-Pfalz 5.683 Autos mit Elektro-Antrieb, 63,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Außerdem gab es 23.832 Autos mit hybridem Antrieb aus Strom und fossilen Brennstoffen (plus 53,5 Prozent).

Deutschlandweit stieg die Anzahl von Ladestationen

Deutschlandweit stieg die Zahl der öffentlichen Ladepunkte binnen 14 Monaten von rund 24.000 (Dezember 2019) auf rund 40.000. Das entspricht einem Zuwachs von 66 Prozent.

Video herunterladen (5 MB | MP4)

Die Aufstellung des BDEW basiert vor allem auf Meldungen von Energieunternehmen, Parkhausbetreibern, Supermärkten und Hotels. Sie listet keine rein privaten Lademöglichkeiten auf. Rund 80 Prozent aller Ladevorgänge finden laut BDEW allerdings zu Hause oder am Arbeitsplatz statt.

Rheinland-Pfalz

Förderung der Elektromobilität Grüne sehen Defizite beim Ausbau des E-Ladenetzes in Rheinland-Pfalz

Die Zahl der Ladestationen für Elektroautos in Rheinland-Pfalz ist im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf 1.488 gestiegen. Angesichts der von der Bundesregierung angestrebten Zahl sei das Ausbautempo im Land zu langsam, kritisieren die Grünen.  mehr...

Neues Amt, neue Aufgaben Anne Spiegel stellt ihre Schwerpunkte als Umweltministerin vor

Eine vertrauensvolle Hauskultur, eine transparente Beförderungspraxis und Förderprogramme: Doppelministerin Anne Spiegel (Grüne) hat die Schwerpunkte ihrer Arbeit als Umweltministerin vorgestellt.  mehr...

Simmern

Car-Sharing-Pilotprojeklt läuft seit fast einem Jahr Kostenlose Elektro-Dorfautos im Hunsrück sind ein Erfolg

Ein Auto ausleihen, umweltfreundlich und für umsonst? Das ist im Hunsrück möglich. Dort können die Bürger acht E-Dorfautos kostenlos ausleihen - und das kommt gut an.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Koblenz

Neue Strategie für Nutzfahrzeugsektor Rheinland-Pfalz setzt auf Wasserstoff-Verbrennungsmotor

Während Elektroantriebe in aller Munde sind, fristet Wasserstoff als Antriebsart weiter ein Schattendasein. Das will der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing (FDP) ändern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN