Eine FFP2-Maske liegt im Herbstlaub. Wegen steigender Corona-Zahlen könnte in Rheinland-Pfalz bald Warnstufe 2 ausgerufen werden. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Angelika Warmuth)

Viele Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt

Fast überall in RLP gilt jetzt Corona-Warnstufe 2

STAND

In Rheinland-Pfalz rollt die vierte Welle der Corona-Pandemie. Weil immer mehr Menschen mit Covid-19 auf Intensivstationen liegen, gilt Warnstufe 2 im Land - aber nur noch bis einschließlich Dienstag.

Die Infektionszahlen im Land steigen. Gleichzeitig müssen immer mehr Menschen mit schweren Covid-19-Erkrankungen ins Krankenhaus, die Belegung der Intensivbetten nimmt zu: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Montag auf 249,8 pro 100.000 Einwohner gestiegen.

Gleichzeitig sind 6,54 Prozent der Intensivbetten in Rheinland-Pfalz mit Covid-19-Erkrankten belegt. Weil der Wert an drei aufeinanderfolgenden Werktagen auf 6 Prozent oder darüber geblieben ist und weil die Inzidenz in den Städten und Landkreisen in dieser Zeit bei mehr als 100 war, gilt inzwischen überall im Land die zweite Corona-Warnstufe. Einzige Ausnahme ist die Stadt Trier.

Neue Corona-Verordnung ab Mittwoch

Die Regeln gelten vorerst bis Dienstag, dann werden sie der neuen Corona-Verordnung angepasst. Diese soll am Mittwoch in Kraft treten.

In Rheinland-Pfalz gilt ein neues Corona-Warnsystem. Es gelten drei Warnsufen, die sich aus den Leitindikatoren Sieben-Tage-Inziden, Sieben-Tage-Hospitalisierungsrate und dem Anteil der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen zusammensetzen. (Foto: SWR)

Wegen Warnstufe 2 neue Regeln für Treffen und Veranstaltungen

Bei Warnstufe 2 gelten strengere Regeln, beispielsweise bei Zusammenkünften und Veranstaltungen, in der Schule oder beim Sport. Das betrifft vor allem Personen, die nicht geimpft sind.

Bei Veranstaltungen im Freien ändert sich an den bestehenden Regeln nichts. Auch für Ungeimpfte gibt es dort keine weiteren Einschränkungen. Anders sieht es bei Veranstaltungen in Innenräumen aus. Dort sind bei Warnstufe 2 maximal 100 ungeimpfte Personen erlaubt. Außerdem müssen alle Gäste Abstand halten oder Masken tragen. Beides ist nicht notwendig, wenn sich bei Warnstufe 2 maximal 10 Ungeimpfte im Raum befinden.

Für Geimpfte und Genesene sowie für Kinder bis drei Monate nach Vollendung ihres zwölften Lebensjahres gibt es keine zahlenmäßige Beschränkung.

Maskenpflicht in der Schule kommt mit Warnstufe 2 zurück

Die Warnstufe steuert auch die Maskenpflicht an Schulen. Eine Maske muss im Schulgebäude dann auch am Platz getragen werden. Hiervon ausgenommen sind Grundschulen. Im Freien muss auch bei Warnstufe 2 keine Maske getragen werden.

Ausnahmen von der Maskenpflicht gibt es beispielsweise beim Sport- und Musikunterricht oder beim Essen und Trinken.

Rheinland-Pfalz

18 Krankenhäuser sollen beim Boostern helfen Fünf-Punkte-Plan gegen steigende Corona-Zahlen in RLP

Damit die Corona-Zahlen im Winter nicht durch die Decke gehen, soll in Rheinland-Pfalz schnell geboostert werden. Aber auch bislang Ungeimpften will die Landesregierung mit niedrigschwelligen Angeboten entgegenkommen.  mehr...

Testpflicht für Ungeimpfte beim Sport

Auch die Regeln für den Sport werden in der Warnstufe 2 verschärft. Dann dürfen nur noch bis zu zehn ungeimpfte Personen gemeinsam Sport machen.

Für die Sportausübung in Innenräumen gilt außerdem eine Testpflicht für ungeimpfte Personen. Von der Testpflicht sind Kinder bis zwölf Jahre und drei Monate ausgenommen. Das gleiche gilt für Schülerinnen und Schüler.

Die Warnstufe wird zurückgestuft, wenn mindestens zwei der drei Leitindikatoren an drei aufeinanderfolgenden Werktagen die entsprechenden Wertebereiche wieder unterschreiten.

Rheinland-Pfalz

Gesundheitsminister Hoch stellt neue Corona-Regeln vor Ab Mittwoch flächendeckend 2G in ganz Rheinland-Pfalz

Ab Mittwoch sollen in Rheinland-Pfalz schärfere Corona-Regeln gelten. Eckpunkte dazu hat Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) jetzt vorgestellt. Klar ist: 2G kommt im ganzen Land mit wenigen Ausnahmen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie 2.845 Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz, 18 weitere Todesfälle

In Rheinland-Pfalz sind am Mittwoch 2.845 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Es gab 18 weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Corona. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg wieder an.  mehr...

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Eine Liste der beteiligten Kliniken in RLP Corona-Impfungen in Krankenhäusern gestartet

Seit dieser Woche ergänzen Corona-Impfungen in Krankenhäusern die Impfmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz. An 21 Kliniken werden Impfstationen eingerichtet. Von diesen gehen am Mittwoch weitere in den Betrieb.  mehr...

Rheinhessen

Regelung vorerst bis Mittwoch Corona-Warnstufe 2 in der Region Rheinhessen/Nahe

Zwei Grenzwerte sind überschritten: In allen Kreisen und Städten der Region Rheinhessen/Nahe gilt jetzt die Corona-Warnstufe 2.  mehr...

Pirmasens

Zwei Grenzwerte überschritten Gesamte Westpfalz in Corona-Warnstufe 2 - das gilt jetzt

In der gesamten Westpfalz gilt seit Montag die Corona-Warnstufe 2, weil zwei wichtige Grenzwerte überschritten wurden. Das bedeutet, dass es Einschränkungen für die Bürger gibt.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Region Trier

Zahlen zur Corona-Pandemie 238 Neuinfektionen und drei Todesfälle in der Region Trier am Mittwoch

In der Region Trier sind nach Angaben des Landesuntersuchungsamtes am Mittwoch 238 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Außerdem gab es drei weitere Todesfälle im Eifelkreis Bitburg-Prüm.  mehr...

STAND
AUTOR/IN