STAND

Drei Menschen haben in Bornheim (Landkreis Südliche Weinstraße) einen Reiher befreit, der sich in einem Baum verfangen hatte - und damit dem Tier womöglich das Leben gerettet. Wie die Polizei mitteilte, hing das Tier kopfüber an einer Angelschnur auf einer kleinen Insel inmitten eines Weihers. Das Trio organisierte sich ein Boot, ruderte zu dem Baum hinüber und schnitt den Reiher mit einer Säge los. Eine Tierärztin untersuchte das völlig erschöpfte Tier und nahm es in ihre Obhut. Wo sich der Vogel am Samstag in der Schnur verfangen hatte und wie er dann in den Baum kam, war laut Polizei zunächst unklar. Spaziergänger hatten den Reiher gesehen und die Rettungsaktion organisiert.

STAND
AUTOR/IN