Rheinland-Pfalz

Fünf Zentren sollen Schulen bei Digitalisierung helfen

STAND

Fünf regionale Kompetenzzentren sollen Schulen und Schulträger in Rheinland-Pfalz künftig bei der Digitalisierung helfen. Sie sollten beim Auf- und Ausbau der technischen Infrastruktur an den Schulen helfen sowie bei der Entwicklung pädagogisch-didaktischer Formate, erklärte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) zum Start der fünf Zentren in Neustadt/Weinstraße, Rockenhausen, Rodalben, Neuwied und Trier. Die Zentren seien eine weitere Ergänzung des Netzwerks zur Unterstützung von Schulen und den jeweiligen Trägern, erklärte Hubig.

Breitband-Lücken, Faxgeräte, Schulen ohne Computer Warum die Digitalisierung in RLP nur schleppend vorankommt

Beim Stand der Digitalisierung ist Rheinland-Pfalz Mittelmaß. Das belegt etwa der aktuelle Deutschland-Index der Digitalisierung. Wo angesetzt werden muss, damit das Land digital vorankommt.  mehr...

Mainz

Digitalisierung schreitet voran Mainzer Schulen fast komplett mit WLAN ausgestattet

Die Mainzer Schulen sind nach Angaben des Schuldezernenten Eckart Lensch (SPD) gut auf den Schulstart am Montag vorbereitet. Die Digitalisierung schreite schnell voran.  mehr...

STAND
AUTOR/IN