Für einen Südpfälzer erfüllt sich ein Kindheitstraum

Radsportler Pascal Ackermann erstmals bei der Tour de France

Stand

Am Samstag startete die Tour de France in Italien und Pascal Ackermann ist zum ersten Mal dabei. Der 30 Jahre alte Profisportler aus Kandel in der Südpfalz hat dafür geackert, trainiert und geschwitzt - und ist jetzt endlich am Ziel seiner Träume. Obwohl: das Ziel ist es nicht nur dabei zu sein, sondern ein Etappensieg.

Video herunterladen (61,1 MB | MP4)

Größer Konkurrent des Sprinters ist der Belgier Japser Philippsen. Ihn gelte es zu schlagen, sagt Ackermann. Im März hatte Ackermann noch mit einem Schlüsselbeinbruch zu kämpfen, den er sich beim Rennen Brügge-De Panne in Belgien zugezogen hatte. Für ihn war das aber kein Grund, die Bremse zu ziehen.

Bessere Trainingsbedingungen in den Alpen

Ackermann kämpfte sich in seiner neuen Heimat Bregenz am Bodensee in Österreich über die Berge. Denn dort in den Alpen hat der Profi vom Team Israel Premier Tech viel bessere Bedingungen als in seiner Heimat, der Südpfalz. Hier ist der höchste Berg die Kalmit - in Mittelgebirgslage.

Zum Radfahren ist es hier viel besser, da wir hier längere Berge haben. Die Rennen sind heute so hart geworden. Man muss mittlerweile über Berge drüber kommen, und das auch im Training.

2019 gewinnt Ackermann die Sprintwertung beim Giro d'Italia

Mit der Tour erfüllt sich der Sprinter, der eigentich ein Spezialist für die Flachetappen ist, einen Kindheitstraum - vom Fan am Straßenrand nun selbst zum Profi auf dem Sattel.

2019 war Ackermann der erste Deutsche in der Geschichte des Giro d’Italia, der die Punktewertung der Sprinter für sich entschied. In der Saison 2020 gewann Ackermann unter anderem die Bronzemedaille im Straßenrennen der Europameisterschaft sowie je zwei Etappen bei Tirreno-Adriatico und der Spanienrundfahrt.

Minfeld

Radsport | Tour de France Pascal Ackermann: Mit Anlauf den Traum von der Tour erfüllt

Pascal Ackermann ist schon bei vielen Rundfahrten in Europa gestartet. Aber ein Traum blieb dem 30-jährigen Radprofi aus Minfeld bislang verwehrt: die Tour de France. Jetzt ist er erstmals dabei.

Albbruck

Radsport | Tour de France Nico Denz vor der Tour de France: "Einer meiner großen Träume"

Das deutsche Top-Team Red Bull-Bora-hansgrohe startet in die 111. Tour de France. Einziger deutscher Starter im Team ist Nico Denz, der seine Tour-Premiere feiert.

Sport erklärt So verbrennen die Profis bei der Tour de France 8.000 Kalorien am Tag

Pizza, Pasta, Reis – und immer wieder trinken. Das Ziel: bis zu 8.000 Kalorien aufnehmen. Es gibt Menschen, die machen das täglich: Tour-de-France-Profis. "Sport erklärt" hat sich den Energieverbrauch im Radsport angeschaut.

Stand
Autor/in
SWR