Rettung von Lebensmitteln oder Diebstahl?

Zwei Studierende wegen "Containerns" in Supermarkt-Mülltonnen vor Gericht

STAND

Video herunterladen (10,3 MB | MP4)

Zwei Studierende müssen sich derzeit vor dem Amtsgericht Lahnstein verantworten, weil sie Lebensmittel aus einer Supermarkt-Mülltonne geborgen haben. Rein rechtlich gesehen gilt das als Diebstahl. Viele sagen, Supermärkte sollten verpflichtet werden, unverkaufte Lebensmittel zu spenden.

Koblenz

Anklage wegen Hausfriedensbruchs vor Amtsgericht Lahnstein Studenten holen Lebensmittel aus dem Müll: Prozess ums "Containern" vertagt

Lebensmittel sollten gegessen, nicht weggeworfen werden - finden zwei Koblenzer, die Lebensmittel aus dem Müll eines Supermarktes geholt haben. Der Prozess gegen sie wird nach Ostern fortgesetzt.  mehr...

Sparen statt Wegwerfen Lebensmittel vor der Mülltonne retten

Zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr in Deutschland weggeschmissen. Doch viele Lebensmittel lassen sich noch retten und so auch noch viel Geld sparen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN