Mehrere Polizisten mit Warnwesten und Helmen stehen im Vordergrund. Im Hintergrund ist Feuerwerk zu sehen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Clemens Heidrich)

Stärkere Präsenz und mehr Kontrollen

Polizei in RLP erwartet viele Einsätze an Silvester

STAND

Die Polizei in Rheinland-Pfalz rechnet mit zahlreichen Einsätzen in der Silvesternacht. Sie kündigte deshalb eine stärkere Präsenz und mehr Kontrollen an.

Hintergrund sei vor allem, dass die coronabedingten Einschränkungen der vergangenen beiden Jahre nun wegfallen würden, so die Polizei. Gefeiert werden darf wieder in großen Gruppen, geböllert werden darf auch.

Polizei kündigt stärkere Präsenz an

Die Polizeipräsidien bereiteten sich deshalb auf eine ereignisreiche Nacht vor. So kündigte etwa das Polizeipräsidium Rheinpfalz an, mehr Präsenz in der gesamten Vorder- und Südpfalz zu zeigen. Denn hier sind Böller und Feuerwerk fast überall erlaubt. Schwerpunkte seien vor allem Verkehrskontrollen und Menschenansammlungen.

Audio herunterladen (2,7 MB | MP3)

Die Polizeidienststellen im Norden des Landes sind nach eigenen Angaben ebenfalls vorbereitet. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Koblenz sagte, in der Silvesternacht seien verstärkt Beamte auf den Straßen unterwegs. Die Polizei appelliere an die Bevölkerung, wer auf das neue Jahr mit Alkohol anstoße, solle auf das Autofahren verzichten.

Auch die Polizei in Cochem, Neuwied und Bad Neuenahr-Ahrweiler sieht sich gut vorbereitet. Man gehe aber nicht davon aus, dass in diesem Jahr wieder so viele Menschen wie vor Corona auf den Straßen feiern werden.

Die Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Mainz werden im gesamten Dienstgebiet Präsenz zeigen. Ebenso hat sich die Feuerwehr in Mainz für viele Einsätze zum Jahreswechsel gewappnet, sieht sich aber gut vorbereitet.

Alle Polizeipräsidien rufen dazu auf, beim Umgang mit Silvesterfeuerwerk vorsichtig zu sein und das Auto stehen zu lassen.

Umfrage: Mehrheit für Böllerverbot Silvester-Feuerwerk 2023: Das sind die Regeln in BW & RLP

Die Polizei und die Umwelt ist grundsätzlich dagegen, doch eine rechtliche Grundlage gibt nur das Sprengstoffgesetz. Wo Feuerwerke an Silvester erlaubt sind und wo sie aus welchen Gründen verboten werden, erfahrt ihr hier.

MOVE SWR3

Mehr zum Thema Feuerwerk & Co. an Silvester

Baden-Württemberg

Feuerwerk an Silvester Psychologe: Böller können Kriegserinnerungen wecken

Was für die einen Spaß ist, kann andere an Schüsse, Artilleriefeuer und Flugabwehr erinnern. Der Psychologe Thomas Elbert erklärt, wie Geräusche Geflüchtete triggern können.

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell

Mainz

Mehr Helfer im Einsatz Feuerwehr Mainz erwartet viele Einsätze an Silvester

Das Böllerverbot ist aufgehoben und die Wettervorhersage für die Silvesternacht lautet: warm, trocken und windig. Aus Sicht der Feuerwehr eine denkbar schlechte Mischung.

Ludwigshafen

Behörde kontrolliert Verkauf vor Silvester Wie sicher sind Böller, Raketen und Feuerwerke in der Pfalz?

Damit bei dem ganzen explosiven Zeug auch alles mit rechten Dingen zugeht, kontrollieren Beamte der Gewerbeaufsicht die Läden.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Wo geböllert werden darf und wo nicht Diese Regeln gelten für Silvesterfeuerwerk in RLP

Am 29. Dezember startet der Verkauf von Silvesterfeuerwerk. Zum Jahreswechsel kann auch in Rheinland-Pfalz wieder geböllert werden - es gibt aber einige Einschränkungen.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ravensburg

Rettungsdienste mahnen zur Vorsicht Was tun bei Verletzungen durch Silvesterknaller?

Vorsicht und Rücksicht, so lautet die Aufforderung der Rettungskräfte für den Silvesterabend. Sie rufen zu verantwortungsvollem Umgang mit Feuerwerk auf - und geben Tipps, was bei Verletzungen zu tun ist.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR