Auf einer Tafel vor einem Restaurant wird nach Mitarbeitern für den Service- und Küchenbereich gesucht.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner)

Mitarbeitende dringend gesucht

Personalmangel in der Gastronomie in RLP: "Es kann so nicht weitergehen"

STAND
AUTOR/IN

Monatelanger Stillstand ohne Perspektive: Die Corona-Pandemie hat die Gastro-Branche schwer getroffen. Die Folge: Viele Beschäftigte haben gekündigt - und sind nicht zurückkehrt.

"Wir hatten während der Lockdowns mehrere Absprünge", erzählt Markus Hoffmann. Der Gastronom leitet in Mainz die Restaurants der Enchilada-Gruppe. Dazu gehören mehrere Betriebe in der Innenstadt. Seit mehreren Monaten darf die Gastronomie in Rheinland-Pfalz wieder Gäste empfangen. Entspannt hat sich die Lage aber nicht: "Wir haben weiterhin Probleme im Fachkräftebereich." Besonders in der Küche und bei Führungskräften gebe es einen Mangel, schildert Hoffmann dem SWR.

Ruhetage und kürzere Öffnungszeiten wegen Personalmangels

Dazu komme ein "Riesen-Problem im Nachwuchsbereich". Die Bewerberzahlen für die Ausbildungsberufe seien stark rückläufig in den vergangenen Jahren. Insgesamt gebe es auf Ausschreibungen "so wenig Rücklauf wie noch nie", sagt der Gastronom. Bei den angelernten Kräften, zum Beispiel im Servicebereich, entspanne sich die Situation langsam. Mit dem Semesterbeginn in Mainz kehrten auch wieder Studierende in die Stadt zurück, die bei der Enchilada-Gruppe oft im Servicebereich arbeiteten.

"Corona hat als Katalysator für den Fachkräftemangel in der Branche gewirkt."

"Kurzfristig, für die nächsten Monate, habe ich ein gutes Bauchgefühl. Aber langfristig gar nicht. Corona hat als Katalysator für den Fachkräftemangel in der Branche gewirkt", beschreibt Hoffmann die Lage. Viele seiner Kollegen seien wegen des Mangels auch dazu gezwungen, Ruhetage oder kürzere Öffnungszeiten einzulegen.

Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) bestätigt das Problem. "Schon vor Corona war es nicht einfach. Jetzt hat das ganze einen Schub bekommen", sagt Alexander Münchow, Landesbezirkssekretär bei der Gewerkschaft. "Wir müssen dringend Personal gewinnen, es kann so nicht weitergehen." Fast jeder sechste Arbeitnehmer sei während der Pandemie aus der Gastronomie- und Hotelbranche in eine andere Branche gewechselt, so die Gewerkschaft. Das seien rund 13.500 Menschen.

Verhandlungen für Tarifvertrag haben begonnen

Das derzeitige Personal arbeite für die fehlenden Kolleginnen und Kollegen mit. "Das ist eine massive Arbeitsbelastung", sagt Münchow. Um die Branche wieder attraktiv zu machen, brauche es bessere Arbeitsbedingungen.

Rheinland-Pfalz

Was geht, was nicht? Diese Corona-Regeln gelten in Rheinland-Pfalz

Ab dem 24. November gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung. Viele Regeln werden verschärft. Unter anderem gilt 2G in weiten Teilen des öffentlichen Lebens.  mehr...

In der vergangenen Woche hat die NGG mit dem Deutschen Hotel und Gaststättenverband (DEHOGA) Tarifverhandlungen aufgenommen. Münchow ist der Ansicht, dass es dringend einen guten Tarifvertrag in der Branche brauche. "Wir hoffen, dass der DEHOGA die Zeichen der Zeit erkannt hat." Eine Kernforderung der Gewerkschaft ist eine Erhöhung des Lohns und der Vergütungen. 2017 war der vergangene Tarifvertrag ausgelaufen.

Auch beim DEHOGA ist man sich einig: "Die Gastgeber müssen die Mitarbeiter gut bezahlen und die Gäste müssen die sich daraus ableitenden höheren Preise akzeptieren und weiterhin ihre Lieblingslokale aufsuchen", sagt Gereon Haumann, DEHOGA-Präsident in Rheinland-Pfalz. Die Politik dürfe die Gastro-Branche wegen der Pandemie nicht wieder schließen.

Video herunterladen (10,2 MB | MP4)

Projekt gegen Personalmangel gestartet

Familienunternehmen in Rheinland-Pfalz verstärken jetzt ihre Suche nach heiß begehrten Fachkräften für Küche, Restaurant und Rezeption. Das Projekt "Working Family" und eine gemeinsame Plattform im Internet sollen helfen. Zunächst sind etwa 25 Betriebe von Rheinhessen bis Trier und von der Vulkaneifel bis zur Pfalz dabei. Die Federführung hat die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern (IHK) übernommen. Die Teilnehmenden gehen davon aus, dass sich das Netzwerk noch weiter vergrößert.

Sorge ums Weihnachtsgeschäft

Auf das Weihnachtsgeschäft blicken Gewerkschaft und Gastronomen mit gemischten Gefühlen. "Ich mache mir Sorgen um ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft und um die Kollegen in der Gastronomie, die alles stemmen müssen", sagt Gewerkschafter Münchow. Die Ausgehfreude in der Gesellschaft sei groß und er rechne damit, dass das über Weihnachten anhalte. In Mainz sieht man sich bei der Enchilada-Gruppe für den Winter gerüstet, sagt der Gastronom Hoffmann. Wirklich optimistisch, dass sich der Fachkräftemangel über den Winter langfristig entspannt, ist der Mainzer aber nicht.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Dreyer: Großveranstaltungen müssen zahlenmäßig gedeckelt werden

Seit dem 24. November gilt in Rheinland-Pfalz eine neue Corona-Verordnung. Die aktuelle Entwicklung der mittlerweile vierten Welle im Land finden Sie hier im Blog.  mehr...

Personalmangel in Außengastronomie Gastronomen suchen Aushilfen

Endlich kann es in der Außengastronomie wieder losgehen. Doch viele Gastronomen haben ein Problem - und zwar Personalmangel.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Region Trier

Bedienung gesucht! Gastroszene Trier: Viel Andrang und kein Personal

Endlich nach Corona wieder Essen gehen oder in die Weinstube. Entsprechend groß ist der Andrang. Doch Wirte und Hoteliers finden keine Servicekräfte und Köche. Das stellt viele vor große Probleme.  mehr...

Ludwigshafen

Der Gastronomie fehlen nach Corona die Mitarbeiter Fünf Wirtinnen und Wirte aus der Pfalz berichten

Der Lockdown ist vorbei, die Gäste dürfen wieder rein, nur: Es fehlen die Leute, um sie zu bedienen. Egal ob Biergarten, Kneipe, Hotel oder Hausbrauerei: Der Personalmangel trifft sie alle nach Corona besonders hart.  mehr...

Herxheim

Helfer auf Rollen Gastro-Branche sucht Personal: Erster Service-Roboter in Südpfalz im Einsatz

Viele Gastronomen klagen derzeit über Personalmangel. Eine Pfälzer Wirt aus Herxheim hat auch Verstärkung gesucht und jetzt bekommen. Es ist ein Helfer auf Rollen - der erste Service-Roboter in der Südpfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN