PCR-Tests

Vorwürfe wegen zu hoher Zahlungen - Bioscientia relativiert

STAND

Video herunterladen (10,1 MB | MP4)

Für PCR-Tests haben Staat und Krankenkassen offenbar 6 Milliarden Euro ausgegeben. Nach Recherchen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung war diese Summe wohl zu hoch. Man habe sich allein auf die Berechnungen der Labore verlassen. Was sagt Bisoscientia in Ingelheim dazu?

Mehr Infos zu den Vorwürfen

Coronavirus Warum PCR-Tests in Österreich billiger sind

Wer in Österreich einen PCR-Test macht, bezahlt seit langer Zeit nur sechs Euro. In Deutschland konnte der "Goldstandard" schonmal das Zehnfache kosten. Das Interesse am österreic…

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen RKI stuft Corona-Risiko als "moderat" ein

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.

STAND
AUTOR/IN
SWR