Mainz

Zahl der Organspender in Rheinland-Pfalz geht etwas zurück

STAND

Die Zahl der Organspender ist in Rheinland-Pfalz leicht gesunken. Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Mittwoch in Frankfurt mitteilte, gab es landesweit 57 Spender, denen nach dem Tod ein oder mehrere Organe entnommen wurden. Im Jahr 2020 waren es noch 61. Die Zahl der entnommenen Organe stieg jedoch von 189 auf 194. Deutschlandweit blieb die Zahl an Organspenden trotz der Corona-Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 etwa auf dem gleichen Niveau wie 2019. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern sei es zu keinem Einbruch an Organspenden gekommen, hieß es.

Kaiserslautern

Deutschlandweiter "Tag der Organspende" Trotz Corona: Organspenden in Kaiserslautern stabil

Jedes Jahr findet am ersten Samstag im Juni in Deutschland der "Tag der Organspende" statt. Anlässlich dessen zieht das Westpfalz-Klinikum eine positive Corona-Bilanz.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mit transplantierten Menschen sprechen Organspende: Virtuelle Aufklärungsaktion an Schulen startet

Das Thema Organspende ist schon früh relevant: Mit 16 Jahren darf man einer Organspende zustimmen und bereits ab 14 Jahren widersprechen. Am Montag begann dazu eine landesweite Aufklärungsaktion..  mehr...

Organspende: Aufklärung, Fakten und Emotionen „Ich könnte es nicht ertragen, dass das Herz meines Kindes woanders schlägt“

Die Zustimmung zur Organspende bleibt eine persönliche Entscheidung. Das hat der Bundestag entschieden. Vielen fällt es aber schwer, sich damit zu befassen: Es geht nicht nur um Fakten, sondern auch um Gefühle.  mehr...

STAND
AUTOR/IN