Rheinland-Pfalz

Fast jeder Fünfte trotz Vollzeitstelle nur Geringverdiener

STAND

In Rheinland-Pfalz zählt einer Studie zufolge fast jeder fünfte Beschäftigte trotz Vollzeitarbeit zu den Geringverdienenden. Vor allem Frauen seien davon betroffen. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Von rund 900.000 Vollzeitbeschäftigten verdienten demnach 18 Prozent weniger als 2.284 Euro brutto im Monat. Dieses Bruttoeinkommen ist die Schwelle für die Definition von Niedriglohn gemessen am mittleren Verdienst aller Beschäftigten. Bei den Männern erhielten laut WSI 14 Prozent der Vollzeitbeschäftigten Niedriglohn, bei Frauen waren es sogar 27 Prozent. Fast drei Viertel (73 Prozent) der Geringverdienenden in Rheinland-Pfalz waren in Hotels und Gaststätten beschäftigt.

Arbeitsmarkt im Dezember Mehr Menschen ohne Job in RLP, aber auch mehr offene Stellen

In Rheinland-Pfalz waren im Dezember etwas mehr Menschen arbeitslos als im Vormonat. Betriebe meldeten jedoch auch mehr offene Stellen.  mehr...

Arbeitsmarkt im Dezember Mehr Arbeitslose, aber auch mehr offene Stellen in RLP

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen in Rheinland-Pfalz ist im Dezember wieder leicht gestiegen. Gleichzeitig melden die Betriebe aber auch mehr offene Stellen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN