STAND

In Rheinland-Pfalz gelten seit Mittwoch neue Corona-Quarantäneregeln. Laut Gesundheitsministerium müssen sich Infizierte und enge Kontaktpersonen jetzt selbst in häusliche Quarantäne begeben.

Danach müssen sich Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, sofort und ohne weitere Anordnung selbstständig zuhause isolieren. Das gilt auch für Krankheitsverdächtige, positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige sowie die jeweiligen Kontaktpersonen der Kategorie I. Ein Bescheid des Gesundheitsamtes, der eine Absonderung anordnet, ergeht nicht.

Eine entsprechende Verordnung hat der Ministerrat am Dienstag beschlossen. Sie gilt für Infizierte, ihre Haushaltsangehörigen und Kontaktpersonen und soll bis 15. Januar gelten.

Video herunterladen (5 MB | MP4)

"Durch die in der Verordnung geregelten Maßnahmen können Ansteckungen besser verhindert und Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Sie ist damit eine wichtige Maßnahme zum gesundheitlichen Schutz und bedeutet zudem eine Entlastung für die Gesundheitsämter", sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD).

Folgende Personengruppen sind betroffen

  • Krankheitsverdächtig ist eine Person, die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, wie Fieber, trockener Husten und/oder eine Störung des Geschmacks- und Geruchssinn aufweist und bei der ein PCR-Test durchgeführt oder angeordnet wurde.
  • Positiv getestete Person ist, wer vom Gesundheitsamt oder einer anderen Stelle, die den Test durchführt, über ein positives Ergebnis eines PCR-Tests oder PoC-Antigentests informiert wurde.
  • Hausstandsangehöriger ist jede Person, die mit einer positiv getesteten Person in einer Wohngemeinschaft zusammenlebt.
  • Kontaktperson der Kategorie I ist jede Person, die nach den geltenden Kriterien des Robert Koch-Institutes vom zuständigen Gesundheitsamt als solche eingestuft wurde.

Personen der Kategorie Schul- oder Kita-Cluster sind Schülerinnen und Schüler, in einer Kindertageseinrichtung betreute Kinder, Lehrinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher. Sie müssen vorher vom zuständigen Gesundheitsamt in diese Kategorie eingestuft werden.

Wo wird die Quarantäne verbracht?

Die Absonderung hat in der Regel in einer Wohnung zu erfolgen. Die Betroffenen dürfen während der Quarantäne keinen Besuch von Personen empfangen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören und sie dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung des zuständigen Gesundheitsamtes die Wohnung nicht verlassen.

Wie lange dauert die Quarantäne?

Die Dauer der häuslichen Quarantäne endet im Regelfall frühestens nach zehn Tagen. Eine Ausnahme stellt die Absonderung von Schülern, Lehrern, Kitapersonal und Kindern dar. Um die Auswirkungen auf die Teilhabe am Präsenzunterricht oder der Betreuung möglichst gering zu halten, kann für diese Personengruppe ab dem fünften Tag die Quaränte beendet werden, wenn ein negativer Corona-Test vorliegt. Verstöße gegen die Quarantänepflicht können mit bis zu 25.000 Euro Geldbuße belegt werden.

Rheinland-Pfalz verkürzt Dauer Neue Quarantäneregeln für Reiserückkehrer

Für Reiserückkehrer und Einreisende aus ausländischen Corona-Risikogebieten gelten in Rheinland-Pfalz ab sofort neue Quarantäneregeln. Dazu gehört, dass sich die Quarantäne von 14 auf zehn Tage verkürzt.  mehr...

Der Abend SWR1 Rheinland-Pfalz

Wegen Corona-Fall in Mainzer Kita Unrechtmäßig in Quarantäne

Die Corona-Pandemie bringt viele Einschränkungen: Abstandsgebote, Einreisebeschränkungen, sogar die Schließung von Einrichtungen. Die Frage, was rechtmäßig ist und wann die Grenzen der Verhältnismäßigkeit überschritten sind, beschäftigt seit Pandemie-Beginn die Gesellschaft.  mehr...

Mainz

Dreyer informiert über Kabinettssitzung Kaum Lockerungen der Corona-Regeln an Weihnachten und Silvester

In Rheinland-Pfalz wird es an Weihnachten und Silvester kaum Lockerungen der Corona-Maßnahmen geben. Das hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Dienstag in einer Pressekonferenz erklärt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Kita-Eltern gegen Distanzbetreuung für die Kleinen

Das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder deutlich, mancherorts wird die Notbremse gezogen. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Direkte Konsequenzen für Klinikum Mechthild Becker zu den Quarantäneregeln in Landau

Die neuen Quarantäneregeln haben direkte Konsequenzen für das Klinikum Landau. Dort müssen alle Beschäftigten, sowie Patientinnen und Patienten in Quarantäne. Insgesamt mehr als 400 Personen. Was das für Pflegerinnen und Pfleger bedeutet, erklärt SWR-Reporterin Mechthild Becker.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN