Statt Enektrick: In Zweibrücken und im Kreis Südwestpfalz hat es eine neue Masche von Betrug am Telefon gegeben. Die Betrügerin gab sich als Ärzting des Krankenhauses in Pirmasens aus.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand)

Fünf Senioren wurden angerufen

Zweibrücken: Telefonbetrügerin gibt sich als Ärztin aus

STAND
AUTOR/IN
Jochen Voß
Bild von Jochen Voß, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Am Montag sind in Zweibrücken und in Biederhausen (Kreis Südwestpfalz) fünf Senioren von Telefonbetrügern angerufen worden. Die Betrüger forderten Geld für Medikamente.

Immer wieder versuchen Telefonbetrüger mit neuen Methoden an das Geld von anderen Menschen zu kommen. Die Polizei in Zweibrücken berichtet nun über eine Methode, die zuletzt im Frühjahr im Westen der Pfalz verstärkt aufgetreten war.

Kaiserslautern

Cyber-Kriminalität Die Tricks der Telefon- und Internetbetrüger im Westen der Pfalz

Vom sogenannten Enkeltrick hat wohl jeder schon mal gehört, aber die Betrüger werden immer findiger, um arglosen Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. Wir haben vier in der Westpfalz besonders häufig vorkommende Betrugsmaschen zusammengetragen.  mehr...

Schock-Anrufe bei Senioren in Zweibrücken

Am Montag hat eine unbekannte Frau bei insgesamt fünf Seniorinnen und Senioren in Zweibrücken und Biederhausen angerufen. Sie behauptete, dass sie Ärztin im Krankenhaus in Pirmasens sei. Der Sohn bzw. die Tochter der Angerufenen würden dort behandelt. Sie nannte den Angerufenen unterschiedliche Gründe für den Krankenhausaufenthalt. Mal war es ein Unfall, dann eine Corona-Infektion oder ein Herzinfarkt. Zur Behandlung sei ein Medikament aus der Schweiz erforderlich. Dieses würde 5.000 Euro kosten.

Alle Angerufenen reagierten vernünftig und beendeten das Gespräch nach Angaben der Polizei spätestens hier. "Ein Schaden entstand in keinem einzigen Fall", so die Polizei.

Mann in Kaiserslautern übergibt nach Schockanruf Geld

In Bruchmühlbach-Miesau ist ein 88-Jähriger auf einen Betrug am Telefon reingefallen. Der Mann hatte einen Anruf von angeblichen Polizisten erhalten. Sie behaupteten, die Tochter des Mannes habe einen Unfall gehabt, bei dem ein Mensch verstorben sei. Sie sitze im Gefängnis und könne nur gegen eine Kaution freigelassen werden. Der Mann habe in seiner Aufregung den Betrug nicht erkannt und wenig später an seiner Haustür einem Mann eine fünfstellige Summer übergeben. Erst danach sei der Mann auf die Idee gekommen seine Tochter anzurufen.

Das rät die Polizei bei Enkeltrick und Co.

Die Polizei rät immer wieder, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen. Es macht immer Sinn direkt bei einem Familienmitglied unter der bekannten Telefonnummer nachzufragen, ob er oder sie wirklich in einer Notsituation ist. Außerdem sollte niemals Geld an unbekannte Personen übergeben werden.

Ob am Telefon oder per Whatsapp Enkeltrick: So können Sie sich vor Betrug schützen

Besonders ältere Menschen werden häufig Opfer von Betrügern - sowohl über das Telefon als auch im Netz. Den Tätern fallen ständig neue Betrugsmaschen ein. Wir geben Tipps und Hinweise, wie Sie sich schützen können.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Landstuhl

Angeblicher Unfall 30.000 Euro mit Enkeltrick in Landstuhl ergaunert

In der Verbandsgemeinde Landstuhl haben erneut Betrüger zugeschlagen: Sie ergaunerten von einer Seniorin 30.000 Euro - mit dem Enkeltrick.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Dahn

Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche Corona-Schockanrufe von falschen Ärzten in Dahn

Erneut haben Unbekannte versucht, sich an der Corona-Pandemie illegal zu bereichern. Bei der Polizei Dahn wurden gleich mehrere sogenannte Schockanrufe angezeigt.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz