Rheinland-Pfalz

Mehr Minijobber im Land als im Bundesdurchschnitt

STAND

In Rheinland-Pfalz hatten zum Jahresende knapp 370.000 Menschen einen Minijob. Etwa 220.000 von ihnen waren ausschließlich geringfügig beschäftigt. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Trierer Bundestagsabgeordneten Katrin Werner (Linke) hervor. Damit gibt es im Land mehr Minijobber als im Bundesdurchschnitt. In Rheinland-Pfalz kommen auf 100 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 25 Minijobber, deutschlandweit sind es 21. Werner sagte, mit diesen Beschäftigungsverhältnissen zweiter Klasse müsse endlich Schluss sein. Minijobs müssten in sozialversicherungspflichtige Jobs umgewandelt werden.

STAND
AUTOR/IN