In Saarbrücken demonstrieren Arbeiter bei einer Großveranstaltung der IG Metall für 8 Prozent Lohnerhöhung. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

Nach Scheitern der vierten Tarifrunde

Metaller haben ihre Warnstreiks in RLP am Freitag fortgesetzt

STAND

Nach einem Großkampftag am Donnerstag hat die Gewerkschaft IG Metall ihre Warnstreiks heute fortgesetzt. In Rheinland-Pfalz waren erneut an zahlreichen Standorten Arbeitsniederlegungen geplant.

Nach Angaben der IG Metall waren die Ausstände heute auf den gesamten Bezirk Mitte ausgedehnt worden. Neben Rheinland-Pfalz gehören zu diesem das Saarland, Hessen und Thüringen. In Rheinland-Pfalz waren Warnstreiks unter anderem bei Musashi in Bockenau und Eberspächter catem in Herxheim geplant. Außerdem hatte die IG Metall etliche Frühschluss-Aktionen angekündigt - etwa an den Simmerer Standorten von Boge Elastmetall und CompAir Gardner Denver.

Am Donnerstag hatten sich Verhandlungsführer der Metall-Arbeitgeber und der IG Metall in Saarbrücken zum vierten Mal an den Verhandlungstisch gesetzt. Laut Jörg Köhlinger, dem Leiter der IG Metall Mitte, legten die Arbeitgeber erneut kein substantielles Angebot vor. Ein weiterer Verhandlungstermin sei nicht vereinbart worden. Schon zuvor waren drei Verhandlungsrunden für die Mittelgruppe gescheitert.

Zentrale Kundgebung in Saarbrücken

Zeitgleich zur vierten Verhandlungsrunde verliehen die Beschäftigten mit mehreren Aktionen und Warnstreiks ihren Forderungen nach mehr Lohn und besseren Arbeitsbedingungen Nachdruck. An der zentralen Kundgebung am Donnerstag in Saarbrücken nahmen etwa 6.500 Menschen teil - darunter auch Delegationen von rheinland-pfälzischen Unternehmen.

Der Demonstrationszug verlief von der Saarlandhalle zum Verhandlungsort in der Saarbrücker Innenstadt. Immer wieder skandierten die Teilnehmer: "Wer die Preise kennt, will 8 Prozent." Trotz des Protestes seien die Arbeitgeber "keinen Millimeter auf die IG Metall" zugegangen, sagte Köhlinger.

Video herunterladen (11,1 MB | MP4)

Mehrere Aktionen in Rheinland-Pfalz

Aktionen in Rheinland-Pfalz gab es am Donnerstag in mehreren Betrieben - etwa beim Autozulieferer Federal Mogul in Herdorf, bei Bomag in Boppard sowie bei Volvo in Konz. Hier fand am Morgen eine Kundgebung vor dem Werkstor statt.

Bei Daimler Truck in Wörth, MEN in Nassau sowie Tadano Demag in Zweibrücken kam es zu Frühschluss-Aktionen. Bei Schottel in Spay gab es ebenfalls eine Kundgebung. Auch in der Pfalz legten in mehreren Betrieben die Beschäftigten ihre Arbeit vorübergehend nieder.

Kaiserslautern

Vierte Verhandlungsrunde vertagt Auf erfolglose Demo folgen im Westen der Pfalz neue Warnstreiks

In Kaiserslautern gehen Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in der neuen Wochen erneut auf die Straße. Eine Großdemonstration in Saarbrücken hatte zuvor nicht den gewünschten Erfolg gebracht.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

IG Metall spricht von "Worthülsen" der Arbeitgeber

Acht Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten fordert die IG Metall und verweist auf die gestiegenen Preise in mittlerweile fast allen Lebensbereichen. "Seit Wochen liegt die prozentuale Forderung der IG Metall Mitte auf dem Tisch, seit Wochen erklären wir den Arbeitgebern, dass eine Lösung des Konflikts nur mit einer dauerhaften Entgelterhöhung zu erzielen ist. Dennoch gab es auch heute wieder nur einen Brei von Worthülsen. Damit lässt sich kein Tarifabschluss erzielen." Eine zukunftsorientierte Tarifpolitik erfordere mehr inhaltliche Substanz, meinte Köhlinger.

Arbeitgeber argumentieren mit unsicherer Lage

Die Arbeitgeber wiederum rechtfertigen ihr bislang niedrigeres Angebot mit der extrem unsicheren wirtschaftlichen Lage. Sie hatten zuletzt eine Einmalzahlung von 3.000 Euro sowie eine Erhöhung der Lohntabellen bei einer Laufzeit von 30 Monaten angeboten. Die IG Metall sagt dazu: "Zu mickrig!" Das Angebot müsse deutlich verbessert werden, sonst seien 24-Stunden-Warnstreiks nicht ausgeschlossen.

Landau

Zweite Tarifrunde endet ergebnislos 2.000 Metaller demonstrierten in Landau für mehr Geld

Am Freitag ist in Landau die zweite Tarif-Verhandlungsrunde der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk Mitte ohne Ergebnis beendet worden. Im Vorfeld gab es eine große Demo.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Streiks für kommende Woche geplant IG Metall Kaiserslautern erhöht Druck

Vor der nächsten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern kommende Woche will die IG Metall Kaiserslautern weiter Druck aufbauen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Bundesweiter Aktionstag IG Metall-Forderungen: Sicherheit in Stahl- und Automobilindustrie

Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages hat die IG Metall in Kaiserslautern, Koblenz und in den saarländischen Städten Neunkirchen und Dillingen für einen sozial-ökologischen Wandel der Industrie demonstriert. Gerade die Stahl- und Automobilindustrie sei von den wirtschaftlichen Veränderungen stark betroffen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR