Ein PCR-Test wird für die Analyse auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Neue Corona-Variante

Zahl der Omikron-Fälle wächst offenbar auch in RLP

STAND

Die Zahl der Omikron-Fälle scheint auch in Rheinland-Pfalz deutlich zu steigen. Das Landesuntersuchungsamt meldete für Montag 49 Verdachtsfälle - mehr als drei Mal so viele wie am vergangenen Freitag.

Diese Verdachtsfälle wurden in elf von insgesamt 36 Städten und Kreisen festgestellt. Die meisten Verdachtsfälle gab es demnach im Westerwaldkreis, gefolgt von der Stadt Koblenz und dem Kreis Ahrweiler. Am vergangenen Freitag waren dem Untersuchungsamt lediglich 16 Verdachtsfälle bekannt gewesen.

Rheinland-Pfalz

B.1.1.529 in Deutschland FAQ zu Omikron - Was wir über die neue Corona-Variante wissen

Die neue Corona-Variante B.1.1.529 - Omikron genannt - breitet sich zunehmend auch in Rheinland-Pfalz aus. Was wir bislang über Omikron wissen:  mehr...

SWR Aktuell am Vormittag SWR Aktuell

Gewissheit erst in einigen Tagen

Ob es sich bei den genannten Fällen tatsächlich um die Omikron-Variante handelt, lässt sich erst nach einer speziellen Untersuchung zweifelsfrei feststellen. Nach Angaben des Landesuntersuchungsamtes dauert eine solche Sequenzierung mehrere Tage. Auf diese Art wurden in Rheinland-Pfalz laut Behörde bis jetzt sechs Fälle bestätigt. Die tatsächliche Zahl dürfte höher liegen.

Laut Landesuntersuchungsamt werden derzeit lediglich fünf bis zehn Prozent der durch PCR-Test nachgewiesenen Corona-Fälle auf die Omikron-Variante untersucht.

Omikron erstmals im November registriert

Die Omikron-Mutation des Coronavirus war im vergangenen Oktober erstmals in Südafrika nachgewiesen worden. Nach Angaben von Experten könnte der Erreger ansteckender als bisherige Varianten sein und die Wirkung der existierenden Impfstoffe beeinträchtigen. Zugleich scheint der Krankheitsverlauf bei infizierten Personen milder zu sein als bei der Delta-Variante des Coronavirus.

Rheinland-Pfalz

Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Lage Maximal zehn Personen bei privaten Treffen ab 28. Dezember

Bund und Länder haben sich bei ihren Beratungen am Dienstag darauf verständigt, dass sich Geimpfte und Genesene ab dem 28. Dezember privat nur noch mit maximal zehn Personen treffen dürfen. Kinder bis 14 sind davon ausgenommen.  mehr...

Corona-Pandemie Omikron: Das weiß man über die neue Virusvariante

Eine neue Variante des Coronavirus namens Omikron scheint sich weltweit auszubreiten. Sie ist möglicherweise ansteckender als die aktuelle Delta-Variante.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Sieben-Tage-Inzidenz sinkt in RLP weiter, aber 19 Tote

Das Landesuntersuchungsamt meldet am Mittwoch 2.614 neue Corona-Infektionen. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt im Wochenvergleich weiter und liegt weiter unter 400.  mehr...

STAND
AUTOR/IN