Ein Kunde geht in einem Supermarkt einkaufen und trägt dabei eine Maske.  (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Neue Corona-Regeln

Maske auf oder ab? Das denken Instagram-Community und Experten

STAND

Die Hospitalisierungsinzidenz erreicht Höchstwerte. Dennoch ist die Maskenpflicht seit Sonntag in vielen Bereichen passé. Das meinen Virologen, Politiker, der Handel und Menschen aus dem Land dazu.

SWR Aktuell-Nutzerinnen und -Nutzer

Maske weiter tragen oder nicht - das ist wohl an diesem Wochenende das Top-Thema. Wir haben unsere Community bei Instagram gefragt - und die Antworten gehen deutlich in eine Richtung:

Die meisten Userinnen und User wollen die Maske freiwillig weitertragen - vor allem dort wo es zu Gedränge kommt, in Supermärkten oder in geschlossenen Räumen. Eine klare Meinung vertritt etwa ebeltronic: "Pro Maske. Wer sie jetzt ablegt, hat die Pandemie nicht verstanden." Auch astrid9.24 findet: "Klar mit Maske, hatte gerade erst Corona und brauche das nicht nochmal."

Video herunterladen (11,5 MB | MP4)

Doch es gibt auch einige Nutzerinnen und Nutzer, die sich über das Ende der Maskenpflicht an vielen Orten freuen: So schreiben zacha_xx: "Endlich Freiheit" (ohne Maske, Anm. d. Red.) und Annettehinzer "Ich bin froh, den Maulkorb nicht mehr zu tragen!!!". Auch elke0706 antwortet: "Weg damit, ich möchte die Menschen wieder lächeln sehen."

Einkaufen ohne Maske - bin ich vor Corona geschützt? Ab dem 2. April könnt Ihr an vielen Stellen selbst entscheiden, ob...Posted by SWR Aktuell on Wednesday, March 30, 2022

Dazwischen gibt es die Menschen, die differenzieren wollen, die keine klare Position vertreten oder die die freie Entscheidung jeder und jedes Einzelnen hervorheben. So kommentiert anniikasophie in unserer nicht repräsentativen Umfrage bei Instagram: "Werde keine Maske mehr tragen, verstehe aber genauso diejenigen, die es weiterhin tun." Cathyste antwortet: "Situationsabhängig. Wo viel los ist, Maske. Wo nicht so viel los ist, keine Maske. Aber vermutlich ziehe ich sie aus Reflex weiter an." Und sandra_10276 antwortet mit dem Blick auf die kommenden Wochen und Monate: "Anfangs bestimmt noch, aber ich denke, die Bequemlichkeit wird siegen."

Manche schreiben, dass sie sich selbst besser geschützt fühlen, wenn sie die Maske weiter tragen, so wie marple 4928: "Ja, auf jeden Fall trag ich sie weiter, hat mich gut geschützt seither." Andere verweisen darauf, dass sie mit der Maske auch Verantwortung übernehmen wollen: "Weiter Maske, Verantwortung übernehmen", lautet der Kommentar von User be_wa_.

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Werden Sie weiter freiwillig Maske tragen oder darauf verzichten?

  • Ja, unbedingt. Ich möchte mich und/oder andere schützen. 38,6%
  • Nein, ich bin die Maske leid und fühle mich auch ohne sicher. 37,1%
  • Ich werde es situationsabhängig entscheiden. 24,3%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

Das empfehlen Expertinnen und Experten

Der Mainzer Virologe Bodo Plachter rät dazu, wo immer es gehe, weiter die Maske zu tragen. "Die Maske ist nach wie vor die beste Schutzmaßnahme, die wir haben, um sich vor Infektionen zu schützen."

Mehr dazu können Sie hier nachlesen:

Corona-Regeln ab 3. April Einkaufen ohne Maske - bin ich vor Corona geschützt?

Bis zum 2. April gilt in Rheinland-Pfalz weitgehend die Maskenpflicht. Danach fällt sie in vielen Bereichen weg. Die Menschen können dann selbst entscheiden, ob sie sich mit einer Maske gegen das Coronavirus schützen wollen.  mehr...

Auch die beiden Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek empfehlen weiter, eine Maske zum Schutz vor dem Coronavirus zu tragen. Im NDR Podcast "Coronavirus Update" hat die Frankfurterin Ciesek gesagt: "Ich würde empfehlen, Maske immer in Situationen zu tragen, wo das erforderlich ist, das ist halt in Innenräumen, wenn es eng wird, also wenn man schlecht belüftete Innenräume hat oder zum Beispiel natürlich im öffentlichen Nahverkehr."

Stimmen aus Politik und Wirtschaft

Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) verteidigte das neue Infektionsschutzgesetz inklusive der an vielen Orten wegfallenden Maskenpflicht als "sehr klar". "Ein strenges Gesetz, wenn es um die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger geht, ist ein gutes Gesetz", sagte er am Freitag im "ARD"-Morgenmagazin. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) appellierte dagegen wegen hoher Infektionszahlen sogar an große Supermarktketten, eine Maskenpflicht per Hausrecht durchzusetzen.

Doch der Handel sieht sich nicht in der Verantwortung und will keine Maskenpflicht verhängen. Einige Supermärkte empfehlen es aber weiter, mit Maske einzukaufen. "Leider hat der Gesetzgeber mit der Novelle des Infektionsschutzgesetzes entschieden, dass die Pflicht zum Tragen von Masken nur noch in Ausnahmefällen und in besonderen Hotspots angeordnet werden kann", kritisierte zum Beispiel Edeka.

Was einzelne Handelsketten dazu sagen, können Sie hier nachlesen:

Einkaufen ohne Maske? So gehen Geschäfte mit der wegfallenden Maskenpflicht um

Ab dem 3. April fallen in Rheinland-Pfalz viele Corona-Regeln weg – unter anderem die Maskenpflicht beim Einkaufen. Viele Geschäfte im Land wollen es Kundinnen und Kunden überlassen, ob sie eine Maske tragen oder nicht.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Maskenpflicht, Schulen, Arbeitsquarantäne Diese Corona-Regeln gelten jetzt in RLP

In Rheinland-Pfalz ist die Corona-Inzidenz weiterhin hoch. Trotzdem fallen die meisten bundesweiten Corona-Schutzmaßnahmen seit Sonntag weg. Was bleibt, ist ein Basis-Schutz.  mehr...

Ludwigshafen; Landau

Geteilte Meinungen Keine Maskenpflicht mehr - das denkt die Pfalz darüber

Lang ersehnt, aber auch gefürchtet: Seit Sonntag ist die Maskenpflicht Geschichte. In der Pfalz halten das viele angesichts der aktuellen Corona-Zahlen und -Inzidenzen für zu früh. Andere sagen: endlich.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen 1.710 Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Sieben-Tage-Inzidenz in RLP steigt weiter

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat am Montag 3.781 (Freitag: 2.588) neue bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist im Vergleich zu vergangener Woche erneut gestiegen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR