STAND

In Nieder-Olm könnte in den kommenden Jahren ein zweiter Bahnhaltepunkt entstehen. Bürgermeister Dirk Hasenfuss von den Freien Wählern bestätigte einen Artikel der Allgemeinen Zeitung, demzufolge ein Standort im Nordosten der Stadt angedacht ist. Mit einem zweiten Haltepunkt könnte der bestehende zentral gelegene Bahnhof von Anfahrtsverkehr entlastet werden, so Hasenfuss. Die Stadt werde in den kommenden Monaten Gespräche mit der Bahn darüber aufnehmen. Schon seit längerem werde gefordert, die Bahnstrecke zwischen Mainz und Kirchheimbolanden durchgehend zweigleisig auszubauen. Auch dafür wäre laut Hasenfuss ein zweiter Haltepunkt sinnvoll. Frühestens in sechs Jahren könnte mit dem Bau begonnen werden. Kritik an den Plänen kommt von der CDU in Nieder-Olm. Der geplante Standort läge zu weit von den neuen Wohngebieten in Nieder-Olm entfernt. Es müsse erst einmal der tatsächliche Bedarf für einen zweiten Haltepunkt ermittelt werden.

STAND
AUTOR/IN