STAND

Die Lyrikerin Nora Gomringer hat die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) würdigte sie als "eine der großen Sprachartistinnen unserer Zeit".

Die Autorin horche in die Gesellschaft hinein und decke "mit ganz feinen Fühlern, Empfindungen und Störgeräusche auf", sagte Dreyer am Montagabend bei der online aus dem Mainzer Staatstheater übertragenen Preisverleihung. Ihre Texte seien politisch, aber nie plakativ. Gomringer beziehe augenzwinkernd, teils selbstironisch und konstruktiv-kritisch Stellung zu aktuellen Debatten. Das verbinde sie mit dem Namensgeber des Preises.

Video herunterladen (7 MB | MP4)

Kunst "muss Menschen erreichen"

Mit Blick auf die Einschränkungen der Kulturbranche in der Corona-Pandemie sagte Dreyer, Kunst brauche außer finanziellen Mitteln auch das Scheinwerferlicht, müsse wahrgenommen werden und Menschen erreichen. Es sei wichtig, künstlerische Leistungen anzuerkennen. "Auch wenn die Theater geschlossen und die Zuschauerräume leer sind, ist die Kultur nicht verstummt", so die Ministerpräsidentin.

Die Carl-Zuckmayer-Medaille wird "für Verdienste um die deutsche Sprache" vergeben. Gomringer leitet in Bamberg das Künstlerhaus Villa Concordia und arbeitet als Autorin, Produzentin und Herausgeberin. Sie veröffentlichte mehrere Lyrik- und Essaybände, darunter "Silbentrennung", "Monster Poems" und "Gottesanbieterin". Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Musik-Wort-Programmen.

"40 Liter Wein als Gabe ... irritieren einen Künstler, der keinen Alkohol trinkt."

(Nora Gomringer)

Der Preis ist mit einer Bronze-Medaille und einem Fass mit Nackenheimer Riesling verbunden. "40 Liter Wein als Gabe und eine generelle Nicht-Dotierung des Preises irritieren einen Künstler, der keinen Alkohol trinkt und natürlich unzählige Absagen und Aufschiebungen von Auftritten hinnehmen musste", sagte die Preisträgerin. "Gerade in diesen Zeiten, da es ums Überleben geht."

Adorf, Dürrenmatt und Reitz unter den Preisträgern

Der seit 1979 vergebene Literaturpreis des Landes erinnert an den in Nackenheim bei Mainz geborenen Schriftsteller Carl Zuckmayer (1896-1977). Die Auszeichnung ging unter anderem an den Schweizer Autor Friedrich Dürrenmatt (1984), den Mainzer Lyriker und Liedermacher Hanns Dieter Hüsch (1989), die Poetin Hilde Domin (1992), den Schauspieler Mario Adorf (1996), die Schriftstellerin Herta Müller (2002) und den Filmemacher Edgar Reitz (2004).

Carl-Zuckmayer-Medaille 2021 Nora Gomringer: „In den USA lernt man tolerant zu lieben“

Mit ihrer Sprachgewalt, entwickelt in einer literarisch produktiven Familie, hat Nora Gomringer zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, ihre Gedichte sind heute bereits Schullektüre. Am 18.1.2021 erhält Nora Gomringer die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland- Pfalz.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz Nora Gomringer erhält Carl-Zuckmayer-Medaille

Die Carl-Zuckmayer-Medaille 2021 wird an die Lyrikerin Nora Gomringer verliehen. Das gab Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Montag bekannt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN