STAND

Die Menschen in Worms brauchen sich von Mitternacht an nicht mehr an den Bewegungsradius von 15 Kilometern zu halten.

Die Stadt hat Regelung wegen deutlich gesunkener Corona-Infektionszahlen aufgehoben. Damit dürfen die Wormser nun wieder auch zu Freizeitaktivitäten ihre Stadt verlassen, umgekehrt dürfen Touristen Worms wieder besuchen. Der Inzidenzwert - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche - lag gestern bei knapp 140. Zu Beginn der Bewegungseinschräkungen lag der Wert 321.

Ziel sei es, so der Wormser Oberbürgermeister Adolf Kessel (CDU), den Inzidenzwert auf unter 50 zu senken. Deshalb blieben sowohl die Verordnung Masken in der Innenstadt zu tragen, als auch die nächtliche Ausgangssperre in Kraft. Die stärkste Grundrechtseinschränkung sei aber nun wieder aufgehoben. Der Beschränkung der Bewegungsfreiheit war Mittwoch vor einer Woche in Kraft getreten.

STAND
AUTOR/IN