STAND

Der Weihnachtsmarkt in Mainz wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Das hat der Verwaltungsstab der Stadt beschlossen.

Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) begründete den Schritt mit den steigenden Infektionszahlen. "Angesichts der hohen Inzidenzzahl in der Landeshauptstadt können wir eine Eröffnung des Weihnachtsmarktes nicht ruhigen Gewissens verantworten. Daher ist es folgerichtig und unumgänglich, die Absage festzulegen."

Ursprünglich Weihnachtsdorf geplant

Die Stadt Mainz hatte eigentlich eine Art Weihnachtsdorf geplant, um den Weihnachtsmarkt doch stattfinden zu lassen. Die zuständige Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz (CDU) sagte, damit hätte man etwas Normalität und weihnachtliche Stimmung in die Stadt bringen wollen. "Leider lassen die aktuellen Infektionszahlen aber keine andere Entscheidung als eine Absage zu."

Enttäuschung und Verständnis bei den Schaustellern

Die Schausteller, die ihre Buden auf dem Weihnachtsmarkt aufbauen wollten, zeigten sich enttäuscht. Sascha Barth und Marco Sottile, Sprecher der Schausteller, betonten aber: "Wir tragen diesen Beschluss mit Blick auf das aktuelle Geschehen voll und ganz mit. Wir hoffen aber gleichermaßen inständig, dass uns die Bundesregierung nun nicht im Stich lässt, wenn es um Hilfszahlungen geht."

Auch andere Weihnachtsmärkte fallen aus

Wegen der Corona-Pandemie haben auch andere Orte in der Region ihre Weihnachtsmärkte für dieses Jahr abgesagt. So findet der beliebte Weihnachtsmarkt von Bad Münster am Stein-Ebernburg nicht statt.

Worms hat seinen diesjährigen Weihnachtsmarkt ebenso abgesagt. Nach Angaben der Stadt wird auch das traditionelle Turmblasen am vierten Advent ausfallen. Hier versammeln sich normalerweise tausende Besucher um den Dom und singen zu Blasmusik gemeinsam Weihnachtslieder.

Wiesbaden stellt Weihnachtskrippe auf

Der Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden fällt auch aus. Die Stadt kündigte aber an, in der Innenstadt eine vorweihnachtliche Atmosphäre zu schaffen. Der Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz und die Weihnachtskrippe würden wie geplant aufgebaut. Ebenso werde die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt.

Adventszeit in Rheinland-Pfalz Viele Weihnachtsmärkte bereits abgesagt

Als Folge der steigenden Corona-Zahlen werden in Deutschland reihenweise die Weihnachtsmärkte abgesagt. Auch in Rheinland-Pfalz wird die Zahl der geplanten Verkaufsstände und Glühweinbuden immer geringer.  mehr...

STAND
AUTOR/IN