Hackerangriff Symbolfoto (Foto: imago images, allOver-MEV)

Datenklau und Erpressung

Kommunen wappnen sich gegen Hacker-Angriffe

STAND

Die Zahl der Hacker-Angriffe auf Unternehmen und Institutionen steigt. Die Kommunen in Rheinhessen versuchen, sich abzusichern.

So will sich der Landkreis Alzey-Worms vor möglichen finanziellen Folgen eines solchen Angriffs schützen. Man bemühe sich derzeit um eine entsprechende Versicherung, so eine Sprecherin der Kreisverwaltung.

Der Kreis Mainz-Bingen hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren bereits viel in die Computersicherheit investiert. Beispielsweise seien spezielle Abwehrsysteme installiert worden, so eine Sprecherin. Außerdem würden die Beschäftigten der Kreisverwaltung geschult, um Mails von Hackern frühzeitig zu erkennen. Ob eine Versicherung gegen finanzielle Schäden abgeschlossen werde, sei aber noch nicht entschieden.

Auf die Computersysteme der Stadt Mainz habe es bereits Hacker-Angriffe gegeben, so eine Sprecherin. Diese habe man bislang aber abwehren können. Ob sich die Stadt gegen Schäden versichern will, ist nicht bekannt.

Die Wormser Stadtverwaltung war beispielsweise vor einem Jahr von einem Hacker-Angriff auf den Server des Software-Herstellers Microsoft betroffen. Deswegen musste unter anderem das komplette Mail-System der Stadtverwaltung neu aufgesetzt werden.

Audio herunterladen (4,6 MB | MP3)

Immer mehr Cyber-Attacken in Rheinland-Pfalz

Nach Angaben des rheinland-pfälzischen Landeskriminalamtes (LKA) versuchen Kriminelle immer häufiger. über das Internet Institutionen und Unternehmen zu attackieren. Auf diesem Wege stehlen sie Daten, sperren Zugänge oder schleusen Viren ein - entweder um Schaden anzurichten oder auch um ihre Opfer zu erpressen.

So ist beispielsweise der rheinhessische Energieversorger EWR in Worms verstärkt das Ziel von Cyber-Angriffen. Nach Angaben von Vorstandssprecher Stephan Wilhelm haben Hacker schon mehrmals versucht, Zugriff auf die Computerprogramme des Unternehmens zu bekommen. Eine Masche dabei sei, den Beschäftigen schadhafte Mails zu schicken. Seit Kriegsbeginn in der Ukraine sei man noch einmal besonders sensibilisiert, da EWR zur kritischen Infrastruktur gehöre, so Wilhelm. Man sei Tag und Nacht dabei, die IT-Systeme zu schützen. Bislang sei das auch mithilfe von Sicherheitssystem, den sogenannten Firewalls, gelungen.

Video herunterladen (7,9 MB | MP4)

Cyber-Attacke auf Wormser Logistik-Unternehmen

Auch das Wormser Logistik-Unternehmen Trans Service Team (TST) war im März auf diese Art und Weise angegriffen worden. Als Konsequenz werde bei TST vieles, was vorher mit dem Computer erledigt worden sei, manuell gemacht, so ein Unternehmenssprecher. Das IT-System der Firma sei eine Zeit lang im Notbetrieb gelaufen. Was genau Ziel dieser Attacke war, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.

Ludwigshafen

LKA und IHK bestätigen Mehr Hacker-Angriffe auf Unternehmen in der Pfalz

Die Zahl der Hackerangriffe auf Unternehmen und Institutionen ist in ganz Rheinland-Pfalz gestiegen. Das bestätigten LKA und IHK-Pfalz dem SWR nach dem Angriff auf KSB in Frankenthal.  mehr...

Montabaur

Schäden durch Cyberkriminelle Angst vor Hacker-Angriffen: Kreise im Norden von RLP wollen sich absichern

Einige Landkreise im Norden von Rheinland-Pfalz fürchten nach eigenen Angaben Attacken von Cyberkriminellen. Deshalb wollen sie sich vor möglichen finanziellen Folgen absichern, etwa im Kreis Neuwied.  mehr...

Frankenthal

Ermittlungen bisher erfolglos Nach Hackerangriff: KSB fährt Produktion wieder hoch

Nach dem Hackerangriff auf den Pumpen- und Armaturenhersteller KSB in Frankenthal hat das Unternehmen am Mittwoch seine Produktion wieder aufgenommen. Es ist weiter unklar, wer hinter der Attacke steckt.  mehr...

Hacker-Angriff Smishing Falscher Handy-Link: So schützen sie sich vor SMS-Abzocke

Mit gefälschten SMS kapern Hacker die Smartphones ihrer Opfer. Beim sogenannten Smishing bekommen sie so Zugriff auf private Konten und Daten. Marktcheck spricht mit Opfern und zeigt, wie Sie sich schützen können.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Stuttgart

Diskussion um Cyberkriminalität Wie können sich Unternehmen und Staat gegen Hacker-Angriffe wehren?

Fremde Staaten könnten uns ohne Bomben und Panzer angreifen, per PC Kraftwerke und Stromnetze lahmlegen - mit fatalen Folgen. Darum geht es beim Sicherheitsforum Baden-Württemberg.  mehr...

STAND
AUTOR/IN