Demonstration am Mainzer Landtag von Erzieherinnen, Erziehern und Eltern zu Corona-Regeln an Kitas in Rheinland-Pfalz  (Foto: SWR)

"Durchseuchung ohne Plan und Schutz"

Demo in Mainz: Kita-Fachkräfte fordern strengere Corona-Regeln

STAND

Auf Einladung des Kita-Fachkräftverbandes haben in Mainz Erzieherinnen und Erzieher aus ganz Rheinland-Pfalz gegen die Corona-Regeln der Landesregierung demonstriert.

"Es wird eine falsche Sicherheit vorgegaukelt", sagt Kristin Starck-Fürsicht dem SWR. Sie ist die stellvertretende Vorsitzende des Verbands Kita-Fachkräfte Rheinland-Pfalz und leitet seit 2013 die Kita "Haus der Entdecker" im rheinhessischen Zornheim (Kreis Mainz-Bingen).

Video herunterladen (12 MB | MP4)

Weil es im Unterschied zu Schulen an rheinland-pfälzischen Kitas keine verbindliche Teststrategie gibt, gehe jede Einrichtung anders damit um. In Zornheim würden die Kinder durch das Deutsche Rote Kreuz (DRK) getestet - weil sich die Einrichtung selbstständig darum gekümmert habe. "An vielen Kitas wird gar nicht getestet", so Starck-Fürsicht.

Verband fordert verbindliche Teststrategie für Kitas

Der Verband kritisiert, dass im Fall einer Infektion Kinder die Einrichtung bereits am Tag nach einem negativen Test wieder besuchen können, wenn sie ohne Symptome einer Erkrankung sind. Dabei könne die Inkubationszeit von mehreren Tagen nicht berücksichtigt werden, kritisierte Starck-Fürsicht.

In der laufenden Omikron Welle seien dadurch nicht nur die Kinder und Erzieherinnen und Erzieher ungeschützt, sondern auch die Familien. Denn asymptomatische Kinder könnten das Virus mit nach Hause bringen.

Demonstration vor Staatskanzlei in Mainz

Mit der Forderung nach einer verbindlichen Teststrategie für alle Kitas war Starck-Fürsicht am Dienstagnachmittag nach Mainz gefahren. Dort hatte der Verband seine erste Demonstration organisiert. Knapp 100 Menschen nahmen daran teil.

Erzieherinnen und Erzieher, aber auch Eltern machten ihrem Unmut über die "Durchseuchung ohne Plan und Schutz" Luft, wie der Verband Kita-Fachkräfte die aktuelle Corona-Politik der Landesregierung bezeichnet. Menschen, die nicht an der Demonstration teilnehmen konnten, wurden gebeten, vorab Statements zu verfassen. Circa 300 Briefe wurden in der Staatskanzlei abgegeben.

Viele Kitas "an der Kapazitätsgrenze"

Neben der Teststrategie forderte der Verband bei seiner Demo, dass bei einem positiven Corona-Fall in der Kita die betroffene Gruppe fünf Tage am Stück getestet wird. So wird das seit dem 31. Januar auch an den Schulen im Land gehandhabt.

Die stellvertretende Verbandsvorsitzende Starck-Fürsicht fügt hinzu, dass es die Personalsituation in vielen Kitas außerdem nicht zulasse, dass die Kinder - wie von Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) gewünscht - in festen Gruppen betreut werden. Dies gehe nur, wenn die Einrichtungen ihre Öffnungszeiten verkürzen dürften. "Viele Einrichtungen sind mittlerweile an der Kapazitätsgrenze", so Starck-Fürsicht.

Landau

Einblicke in eine Landauer Kita Omikron stellt Kitas vor Herausforderungen

Der Umgang mit der Corona-Variante Omikron in Kitas sorgt immer wieder für Diskussionen. Manche Eltern wollen maximale Sicherheit, andere verlässliche Betreuungszeiten. Zwischen all diesen Bedürfnissen stehen ErzieherInnen, wie etwa in Landau in der Kita „Die wilde 13“.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Lockerungen für Kinder an Schulen und Kitas Kita-Verband und VBE kritisieren neue Regeln zur Quarantäne in RLP

In Rheinland-Pfalz gelten ab 31. Januar neue Quarantäneregeln in Schulen und Kitas. Kritik daran kommt vom Kita-Verband und der Bildungsgewerkschaft VBE.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Ministerium weist Forderung zurück Kita-Kinder in RLP werden weiterhin nicht verpflichtend auf Corona getestet

Angesichts der Omikron-Variante fordert der KiTa-Fachkräfteverband Rheinland-Pfalz verpflichtende regelmäßige Corona-Tests an den Kitas. Doch die Landesregierung hält ein solches Vorgehen nicht für sinnvoll.  mehr...

ludwigshafen

Kommentar Corona: "Durchseuchung der Kitas wird in Kauf genommen"

Kinder, in deren Kita-Gruppe es einen Coronafall gibt, dürfen mit einem negativen Schnelltest künftig schon nach einem Tag wieder in die Kita. Hilft das Eltern? SWR-Redakteurin Christin Hartard sagt: Nein, im Gegenteil.  mehr...

Mainz

Erfahrungen eines Mainzer Vaters Corona mit Kindern: Leben zwischen Kita und Teststation

Mit Corona zurechtzukommen, ist eine Herausforderung. Vor allem, wenn man Kinder hat. Wie die ansteckende Omikron-Variante den Alltag ändert, schildert SWR-Reporter Stefan Schmelzer.  mehr...

RLP

Was hat sich geändert? Die neuen Corona-Regeln für Schulen in Rheinland-Pfalz

Seit Montag gelten in Rheinland-Pfalz neue Corona-Regeln an den Schulen. Was hat sich geändert bei Tests, Quarantäne oder der Maskenpflicht? Antworten auf die wichtigsten Fragen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Corona-Lage an Schulen Omikron in RLP: Vor allem Grundschüler betroffen

Die Omikron-Welle in Rheinland-Pfalz hat nach drei Wochen Präsenzunterricht vor allem Grundschüler getroffen, zeigt eine exklusive SWR-Datenanalyse. Lehrer sind seltener infiziert.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen Hausärzteverband kündigt Ende der anlasslosen Bürgertests an

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN