Die Ursache für den Brand in einer Mainzer Kita ist weiter unklar. (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Mainz)

Schadenshöhe im mittleren fünfstelligen Bereich

Technischer Defekt war Brandursache in Mainzer Kita

STAND

Nach dem Brand am Sonntagmorgen in der Kita Mainz-Drais, bei dem vier Wohn-Container völlig zerstört wurden, steht die Ursache jetzt fest. Laut Polizei war es ein technischer Defekt.

Ob der technische Defekt auf menschliches Handeln zurückzuführen ist, sei noch unbekannt, sagte ein Polizeisprecher. Vorsätzliche Brandstiftung könne ausgeschlossen werden.

Nach Polizeiangaben liegt die Schadenshöhe im mittleren fünfstelligen Bereich, etwa bei 50.000 Euro.

Verletzt wurde niemand

Als die Feuerwehr gegen halb sieben am Sonntagmorgen am Brandort ankam, schlugen den Einsatzkräften durch die zerborstenen Scheiben bereits die Flammen entgegen. Mit zwei Strahlrohren bekämpften die Feuerwehrleute den Brand von zwei Seiten, wodurch das Feuer schnell gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand.

Die Flammen zerstörten aber vier Container. Sie sind aktuell nicht mehr nutzbar. Weitere Container wurden durch Rauch und Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Die Kita ist nach Angaben der Stadt Mainz seit Oktober 2022 geschlossen. Geplant sei, sie im Juli dieses Jahres wieder zu eröffnen. Nur, wenn die Stadt schnell Ersatz für die zerstörten Container bekomme, sei der Termin einzuhalten, heißt es.

Mainz

Ursache für Feuer unklar Fünf Verletzte bei Brand eines Hauses in Mainzer Altstadt

Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten in der Mainzer Altstadt: Dort ist in der Nacht zum Freitag ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Menschen mussten aus ihren Wohnungen gerettet werden.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Polizei sucht bestimmten Zeugen Brandserie in Mainz geht weiter - wieder Feuer in der Neustadt

Der Feuerteufel hat wieder zugeschlagen: Erneut wurde in der Nacht zu Freitag in der Mainzer Neustadt eine Mülltonne angezündet.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR