Mainz

Unimedizin behandelt Tumorpatienten aus Ukraine weiter

STAND

An der An der Universitätsmedizin Mainz wurden bisher etwa 80 Patientinnen und Patienten aus der Ukraine behandelt. Nach Angaben der Klinik, handelt es sich überwiegend um Menschen, die eine Tumortherapie beginnen oder fortsetzen müssen. Der Kontakt sei direkt über die Universitätsklinik Kiew gelaufen. Mit Hilfe eines Netzwerkes sollen auch Kriegsverletzte nach Mainz gebracht werden. Wann die ersten Menschen an der Uniklinik aufgenommen werden, steht noch nicht fest.

Karfreitagspredigten in Rheinland-Pfalz Kirchenvertreter in RLP verurteilen Krieg in der Ukraine

Die Kirchen haben den Krieg in der Ukraine ins Zentrum ihrer Karfreitagspredigten gestellt. Kirchenvertreter in Rheinland-Pfalz warnten vor Resignation - und riefen zu Frieden und Gewaltverzicht auf.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN