STAND

Es sei ihm plötzlich schwarz vor Augen geworden, sagte der Fahrer der Polizei. Eine Befreiung des Fahrers war ohne schweres technisches Gerät möglich.

Am Dienstagabend gegen 17:30 Uhr fuhr der Mann auf der Rheinhessenstraße nach Angaben der Feuerwehr ungebremst gegen einen Baum. Zwei Rettungsassistenten, die sich zufällig an der Unfallstelle befanden, leisteten vor Ort direkt Erste Hilfe. Einer der beiden hatte sogar einen professionellen Rettungsrucksack dabei

Ein Auto ist auf der Rheinhessenstraße in Mainz frontal gegen einen Baum gefahren.  (Foto: mainz112.de)
Der Unfall passierte zwischen der Kreuzung Messegelände und Mainz-Ebersheim. mainz112.de

Öl auf L425 ausgelaufen

Laut Polizei wurde der Mann lebensgefährlich verletzt - er brach sich unter anderem das Becken und erlitt innere Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die L425 war wegen der Aufräumarbeiten etwa anderthalb Stunden voll gesperrt. Andere Menschen wurden nicht in den Unfall verwickelt. Weil aus dem Unfallwagen Öl ausgelaufen war, musste die Feuerwehr etwa 60 Liter verunreinigten Boden abtransportieren.

Mainz

Acht Jahre Gefängnis für Angeklagten Mordversuch mit Eisenstange - Tumult in Mainzer Gericht

Das Mainzer Landgericht hat einen Mann wegen versuchten Mordes zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Bei der Urteilsverkündung kam es zu Tumulten im Gerichtssaal.  mehr...

Mainz

Geschlossene Restaurants und Hotels Protest in Mainz: Gastronomen und Hoteliers fordern Öffnung

Protest mit Pfannen und Schöpfkellen: Auf dem Mainzer Schillerplatz haben Gastronomen und Hoteliers aus Rheinland-Pfalz für eine möglichst schnelle Öffnung ihrer Betriebe demonstriert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN