STAND

Die private Hildegardisschule in Bingen wird unter der Trägerschaft des Landkreises Mainz-Bingen weitergeführt. Wie das Bistum Mainz mitteilt, soll damit die Zukunft der Mädchenschule gesichert werden. Die Hildegardisschule Bingen ist ein staatlich anerkannter Schulverbund aus Gymnasium und Berufsbildender Schule des Bistums. Die Schule gibt es seit 150 Jahren. Im Herbst hatte das Bistum angekündigt, aus finanziellen Gründen mehrere katholische Schulen abgeben zu wollen. Der Bildungsdezernent der Diözese teilte jetzt mit, bisherige Verhandlungen mit dem Kreis Mainz-Bingen verliefen erfolgversprechend, die Übergabe sei die sicherste Option für den Erhalt der Mädchenschule. Der Wechsel solle frühestens zum Schuljahr 22/23 erfolgen. Im März hatte das Bistum bereits bekanntgegeben, dass für die Martinus-Schule in Mainz neue Träger gefunden wurden. Noch offen ist, wie es mit dem Mainzer Gymnasium Theresianum und dem Ketteler Kolleg in Mainz weitergeht.

STAND
AUTOR/IN