Ein Mitarbeiter der Telefonseelsorge am Telefon.

Ehrenamtliche zur Unterstützung gesucht

Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden zieht Bilanz: Viele Anrufe wegen Ukrainekriegs

Stand
Autor/in
Ilona Hartmann
SWR-Autorin Ilona Hartmann

Die Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden hat im vergangenen Jahr knapp 14.000 Anrufe angenommen. Unter anderem sorgte der Krieg in der Ukraine für Verunsicherung.

Gerade zu Beginn hätten sich manche älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger an eigene Kriegserlebnisse erinnert und deshalb Redebedarf gehabt, sagt Claudia Orthlauf-Blooß vom Leitungsteam der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden.

Große Verunsicherung durch Folgen des Ukraine-Krieges

Nach ein paar Wochen hätten sich dann vermehrt Menschen gemeldet, die unter der allgemeinen Verunsicherung in Folge des Ukraine-Krieges gelitten hätten - unter dem Gefühl, dass das gesamte Weltgefüge ins Wanken geraten sei. Dabei sei es den Menschen auch um ganz konkrete Ängste gegangen, so Orthlauf-Blooß, wie etwa die Frage, ob sie ihre Wohnung im Winter ausreichend heizen können. Diese Zukunftssorgen hätten im vergangenen Jahr definitiv zugenommen.

Einsamkeit ist Hauptgrund für Anrufe

Hauptgrund für Anrufe bei der Telefonseelsorge sei aber - wie bereits in früheren Jahren - wieder Einsamkeit gewesen. Dies betreffe Menschen, die allein leben und keine Angehörigen haben. Aber auch Menschen mit Familie und einem großen Bekanntenkreis fühlten sich mitunter einsam.

"Bevor ich bei der Telefonseelsorge angefangen habe, wusste ich nicht, wie viele einsame Menschen es gibt."

Ängste, Depressionen oder körperliche Probleme seien weitere, häufig genannte Themen der Anruferinnen und Anrufer. Beispielsweise könne es vorkommen, dass jemand eine schwere Krankheit diagnostiziert bekommt, seine Familie damit nicht belasten will, aber dennoch jemanden zum Reden braucht. Für all diese Nöte und Sorgen sei die Telefonseelsorge da, sagt Claudia Orthlauf-Blooß.

Ehrenamtliche für Telefonseelsorge gesucht

80 Ehrenamtliche arbeiten derzeit als Seelsorger und Seelsorgerinnen im Telefondienst mit. So viele sind nötig, um die Erreichbarkeit rund um die Uhr zu gewährleisten. Die Telefonseelsorge sucht derzeit auch wieder neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für dieses Ehrenamt. Der nächste Kurs startet im April.

Einzige Voraussetzung sei, dass man Interesse am Kontakt mit anderen Menschen und an Kommunikation habe, so Orthlauf-Blooß. Alles andere bekomme man in dem Kurs beigebracht. Nähere Informationen finden Interessierte auf der Homepage der Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden.

Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden feiert 50-Jähriges

Die Telefonseelsorge Mainz-Wiesbaden wird von der evangelischen und der katholischen Kirche getragen - und das seit genau 50 Jahren. Am 2. Juli will die Einrichtung ihr rundes Jubiläum mit einem großen Familienfest feiern. "Wir sind ja sonst mehr im 'Verborgenen' tätig", sagt Claudia Orthlauf-Blooß mit einem Augenzwinkern: "Aber zu diesem Anlass wollen wir uns und unsere Arbeit einmal allen zeigen."

Mehr zu Telefonseelsorge im SWR

Stuttgart

Telefonseelsorger Bernd Müller | 19.1.2023 Darum ist Telefonseelsorge heute wichtiger denn je

Bei Anruf Hilfe! Telefonseelsorge klingt vielleicht etwas altmodisch, aber die Hilfe, die sie bietet ist sehr aktuell. Auch viele junge Menschen nutzen das Angebot.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Kaiserslautern

Deutlich mehr Anrufe als sonst Keine Stille Nacht über Weihnachten bei Telefonseelsorge im Westen der Pfalz

Stille Nacht? Nicht bei der Telefonseelsorge in der Westpfalz. Ihre Telefone standen über Weihnachten kaum still.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz