Eine Seniorin telefoniert mit ihrem Smartphone. ( (Foto: dpa Bildfunk, Sebastian Gollnow)

Polizei sucht Zeugen

Nach fiesem Trick am Telefon: Geldübergabe in Budenheim

STAND

Betrüger haben eine ältere Frau am Telefon erheblich unter Druck gesetzt. Nun sucht die Mainzer Polizei auch nach der Frau, die das Geld entgegen genommen hat.

Als eine 72-Jährige am Dienstagvormittag ans Telefon geht, ahnt sie vermutlich noch nicht, dass sie lieber auflegen sollte. Eine weinende Frau, die sich als ihre Nichte ausgibt, schildert unter Tränen und Schreien, dass sie eine Frau totgefahren habe und nun ins Gefängnis müsse. Verhindert werden könne das nur, wenn eine Kaution von über 50.000 Euro hinterlegt werde. Die 72-Jährige telefoniert daraufhin mehrere Stunden, ohne zu merken, dass es sich bei der Frau um eine Lügnerin handelt. Laut Polizei wurde die 72-Jährige während des Gesprächs erheblich unter Druck gesetzt.

Übergabe vor der Waldsporthalle Budenheim

Schließlich nimmt die 72-Jährige ihr Erspartes und geht damit zum vereinbarten Treffpunkt. Am Eingang der Waldsporthalle in Budenheim im Kreis Mainz-Bingen trifft sie gegen 13:40 Uhr auf eine Frau, der sie ihr Erspartes übergibt.

Nachdem die 72-Jährige wieder zu Hause ist und das Geschehene reflektiert, nimmt sie Kontakt zu ihren Angehörigen auf und merkt schließlich, dass sie betrogen worden ist. Die Familie verständigt die Polizei.

Polizei sucht nun die Telefonbetrüger

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am Dienstagmittag rund um die Waldsporthalle in Budenheim etwas Verdächtiges beobachtet haben. Die Frau, die das Geld entgegen genommen hat, ist etwa 40 Jahre alt und nicht sehr groß. Laut Polizei hat sie schwarze, kinnlange Haare und Pausbacken. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet: 06131/653633.

Koblenz

Infostand in der Innenstadt Polizei Koblenz gibt Tipps: So schützen Sie sich vor Telefonbetrügern

Falsche Polizisten, Schockanrufe oder Enkeltrick: Telefonbetrüger sind kreativ, wenn sie ihre Opfer abzocken wollen. Seit Mittwoch informiert die Polizei die Bürger, wie sie sich schützen können.  mehr...

Das Netz der falschen Polizisten - Die fiesen Tricks der Telefonbetrüger

In Deutschland sind bereits Tausende Menschen Opfer einer Betrugsmasche mit "falschen Polizisten" geworden. Die Täter:innen operieren oft von der Türkei aus und prahlen im Internet mit ihren "Erfolgen". Deutsche und türkische Ermittler:innen konnten einer dieser Banden überführen. Ihre Beute: weit mehr als100 Millionen Euro. Ihre Opfer: meist ältere Menschen.  mehr...

betrifft: Das Netz der falschen Polizisten - Die fiesen Tricks der Telefonbetrüger SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
SWR