STAND

Der Rheingau-Taunus-Kreis will rigoros gegen rücksichtslose Falschparker vorgehen. In den vergangenen Tagen hatten Besucher aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet in der verschneiten Region für chaotische Verkehrssituationen gesorgt. Unter anderem in Taunusstein, Idstein, Schlangenbad, aber auch im Zufahrtsbereich zur Hallgartener Zange in Oestrich-Winkel hätten die Bewohner ein bisher nicht gekanntes Verkehrschaos erlebt, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung. Überall auf Straßen, Äckern, Feldern und Waldwegen hätten Autos gestanden. Ohne Rücksicht auf Anwohner oder die Verkehrssicherheit seien ganze Wohngebiete zugeparkt worden. Dies wollen die Bürgermeister der betroffenen Kommunen nicht länger hinnehmen. Man werde verstärkt kontrollieren. Falschparker müssten mit hohen Bußgeldern rechnen. Autos, die andere behinderten, würden konsequent abgeschleppt.

STAND
AUTOR/IN