Ein Falschparker hat Straßenbahngleise in Mainz blockiert und zwei Straßenbahnfahrer verletzt. (Foto: SWR, Daniel Brusch)

Fahndung nach Vorfall in der Gaustraße

Zwei Straßenbahnfahrer verletzt - Fluchtauto war Mietwagen

STAND

Der Falschparker, der am Montagmorgen in Mainz zwei Straßenbahnfahrer angefahren hat, war mit einem Mietwagen unterwegs. Der Fluchtwagen wurde inzwischen gefunden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers konnten die Ermittler dank der Umweltplakette das Originalkennzeichen des Wagens feststellen. Dabei sei herausgekommen, dass das Auto einer größeren deutschen Mietwagenfirma gehöre. Ob der Mieter des Wagens auch der Mann ist, der die beiden Straßenbahnfahrer verletzt hat, wird laut Polizei derzeit geprüft.

Weiterhin unklar sei das Motiv des Täters. So sei es nach jetzigem Kenntnisstand beispielsweise auch denkbar, dass das Auto als Fluchtwagen für eine andere Straftat hätte genutzt werden sollen, so der Polizeisprecher weiter. Wo genau das Auto gefunden wurde, möchte die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen nicht sagen. An dem Mietwagen werden nun Spuren gesichert.

Falschparker blockierte Straßenbahngleise in der Gaustraße

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann sein Auto am frühen Montagmorgen in der Gaustraße in der Mainzer Innenstadt so in einer Kurve geparkt, dass zwei ankommende Straßenbahnen nicht mehr vorbeifahren konnten. Wie die Polizei mitteilt, stiegen die beiden Straßenbahnfahrer daraufhin aus und bemerkten, dass an dem Audi zwei verschiedene Nummernschilder angebracht waren. In der Umweltplakette, die an der Windschutzscheibe befestigt ist, war noch ein drittes Kennzeichen eingetragen.

Als der Audi-Fahrer kurze Zeit später auftauchte, sprachen die beiden Straßenbahnfahrer ihn an. Der Mann sei daraufhin in seinen Wagen gestiegen und stadtauswärts geflohen. Auf der Flucht rammte er einen der beiden
Straßenbahnfahrer, der zur Seite geschleudert und leicht verletzt
wurde. Ob der Autofahrer ihn womöglich absichtlich angefahren habe, werde noch geprüft.

Der zweite Straßenbahnfahrer wurde ebenfalls leicht an der Hand verletzt. Gegen den noch unbekannten Täter wird laut Polizei derzeit wegen Urkundenfälschung, Verkehrsunfallflucht und Körperverletzung ermittelt.

Autokennzeichen wurde bei Heidesheim gestohlen

Der Mann soll laut Polizei 30 bis 35 Jahre alt sein, eine Vollglatze haben und Brille tragen. Bei dem Vorfall in der Gaustraße war er komplett schwarz angezogen und trug Handschuhe. Bei dem Auto handelt es sich den Angaben zufolge um einen schwarzen Audi A6. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist eines der am Audi angebrachten Kennzeichen vor wenigen Tagen bei Heidesheim im Kreis Mainz-Bingen als gestohlen gemeldet worden.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/654110 oder per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Mainz

S-Bahn-Fahrer macht Schnellbremsung Jugendliche legen Sandsack auf Bahngleise in Mainz

Jugendliche haben in Mainz einen Sandsack auf die Bahngleise gelegt. Ein S-Bahn-Fahrer legte eine Schnellbremsung ein.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Zugeparkte Bürgersteige und Radwege Falschparker - tausende Privatleute in RLP erstatten Anzeige

Ein Kleinlaster steht auf dem Bürgersteig? Ein Pkw parkt auf dem Radweg? Tausende Menschen in Rheinland-Pfalz haben 2021 Anzeige gegen Falschparker erstattet - Tendenz steigend.

STAND
AUTOR/IN
SWR