Bad Kreuznach

Sechs neue Stolpersteine werden verlegt

STAND

In Bad Kreuznach werden heute sechs sogenannte Stolpersteine verlegt. Sie erinnern an ehemalige Bad Kreuznacher Bürger, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, verschleppt oder ermordet wurden. Die Stolpersteine werden in den Gehwegen vor den Häusern eingelassen, in denen der jüdische Geschäftsmann Joseph Michel und die jüdische Kaufmannsfamilie Heymann früher gewohnt hatten. Im vergangenen Jahr waren in Bad Kreuznach die ersten sechs Stolpersteine für ehemalige jüdische Bürger verlegt worden. In Mainz gibt es nach Angaben der Stadt bereits mehr als 260 Stolpersteine.

STAND
AUTOR/IN