Bad Sobernheim

Angst vor Stellenabbau bei Musashi

STAND

Der Betriebsrat des Automobilzulieferers Musashi in Bad Sobernheim (Kreis Bad Kreuznach) veranstaltet am Dienstag eine Informationsveranstaltung für die Belegschaft. Hintergrund ist laut IG Metall die große Verunsicherung in der Branche. Musashi führe seit Wochen Personalgespräche, die offenbar zum Ziel hätten, möglichst viele Beschäftigte, möglichst billig loszuwerden, so ein Gewerkschaftssprecher. Für den Dienstagnachmittag sei eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung des Unternehmens geplant. Gewerkschaft und Betriebsrat sehen Arbeitsplätze in Gefahr und fordern einen Sozialtarifvertrag. Deshalb sind auch die Beschäftigten aus dem Musashi-Werk in Bockenau aufgerufen, in einem Autokorso nach Bad Sobernheim zu fahren. Der Automobilzulieferer beschäftigt im Kreis Bad Kreuznach insgesamt etwa 1.200 Mitarbeiter.

STAND
AUTOR/IN