Wiesbaden

Steine auf den Gleisen: Lokführer verhindert Unfall

STAND

Dank eines aufmerksamen Lokführers konnte gestern in Wiesbaden-Schierstein ein Zugunglück verhindert werden. Nach Angaben der Bundespolizei in Frankfurt hatten Unbekannte Schottersteine auf die Gleise zwischen Wiesbaden-Schierstein und Niederwalluf gelegt. Der Zug überfuhr einige der Steine, konnte dann aber rechtzeitig stoppen, um nicht noch weitere zu überfahren. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilte, laufen die Ermittlungen noch.

STAND
AUTOR/IN