Windräder an einem sonnigen Herbsttag (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Windkraft und Photovoltaik

Stadtwerke Mainz schnüren Klima-Paket mit "Wumms"

STAND

Die Mainzer Stadtwerke wollen in den kommenden Jahren mehr als 200 Millionen Euro in neue Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen investieren. Auch Privatleute können profitieren.

Die nächste Stufe beim Klimaschutz solle gezündet werden, heißt es von Seiten des Mainzer Unternehmens. In den vergangenen 15 Jahren seien bereits mehr als 400 Millionen Euro in Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen investiert worden. Jetzt sollen bis zum Ende des Jahrzehnts weitere 200 Millionen folgen.

Unabhängig werden von Energie-Importen

Zurzeit produzierten die Mainzer Stadtwerke mit Windkraft- und Photovoltaikanlagen bereits jährlich eine Strommenge von rund 350 Millionen Kilowattstunden im Jahr. Rein rechnerisch reiche das aus, um heute schon alle Mainzer Haushalte mit klimafreundlich erzeugtem Strom zu versorgen. Bis 2030 solle die Strommenge nahezu verdoppelt werden. "Das ist ein Mainzer Klima-Wumms", sagt Vorstand Daniel Gahr. Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling, SPD, spricht von einem wichtigen Ausrufezeichen in schwierigen weltpolitischen Zeiten.

Auch Klimaschutz in Mainz

Mit der Stadt Mainz wurde eine neue Klimaschutzvereinbarung unterzeichnet. Darin auch viele Klimaschutzprojekte, die vor Ort umgesetzt werden sollen, in Zusammenarbeit mit der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz und der Stadt Mainz. Zum Beispiel wollen die Stadtwerke 50 weitere Ladesäulen für Elektro-Autos in Mainz aufstellen.

Konkrete Programme für Bürgerinnen und Bürger

Privatleute und Gewerbetreibende können künftig Fördermittel für Photovoltaikanlagen auf ihren Dächern oder Balkonen beantragen. Ziel sei es, auf Mainzer Dächern bis zu 500 zusätzliche Anlagen zu installieren. Auch mit der Mainzer Wohnbau wollen die Stadtwerke beim Thema Photovoltaik kooperieren. Außerdem sollen auf Parkplätzen im Mainzer Stadtgebiet ein oder zwei großflächige Photovoltaikanlagen Strom erzeugen.

Autos stehen unter einem Dach mit Solarpanelen. Die Mainzer Stadtwerke planen so eine Konstruktion auf dem Messeparkplatz  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Willnow)
So ähnlich könnte es aussehen, wenn die Mainzer Stadtwerke ihre Pläne verwirklichen: Diese Photovoltaik-Parkplatzüberdachung steht am Standort des Auto-Logistikunternehmens Mosolf und erzeugt Strom für rund 5.000 Haushalte. picture alliance/dpa | Sebastian Willnow

Schulhöfe und Sportanlagen sollen grüner werden

Zusammen mit der Stadt und der Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz werden weitere Schulhöfe in Mainz entsiegelt und begrünt. Auch die Wasserstoff-Technologie soll weiter vorangetrieben werden – um Mainz zu einer der führenden Wasserstoffregionen zu machen.

Ein Rohr mit der Aufschrift "Wasserstoff" im Energiepark Mainz (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Bereits jetzt produzieren die Stadtwerke im Energiepark Mainz gemeinsam mit anderen Unternehmen und der Hochschule der Stadt Wasserstoff. Picture Alliance

Modellprojekt zur energetischen Sanierung

Wie können Schulen und Sportanlagen so saniert werden, dass Energie gespart wird? Auch dieser Frage wollen die Stadtwerke nachgehen – am Beispiel vom Sportverein TSV Schott Mainz. Eine passende Schule werde für das Modellprojekt noch ausgewählt.  

Mainz

Bankdaten gestohlen Bislang keine Kunden von Hackerangriff auf Mainzer Stadtwerke und Entega betroffen

Nach dem Cyberangriff im Juni herrschte bei Kunden der Mainzer Stadtwerke und der Entega große Unsicherheit. Bankdaten tauchten im Darknet auf - der Schaden scheint sich aber in Grenzen zu halten.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz/Wiesbaden

Netzüberlastung droht Stadtwerke Mainz und Wiesbaden warnen vor Stromausfall durch Heizlüfter

Was tun, wenn es demnächst weniger Gas zum Heizen gibt? Bundesweit warnen Stadtwerke vor Heizlüftern als Alternative.  mehr...

Mainz

Angst vor finanziellen Schwierigkeiten Stadtwerke-Kongress in Leipzig mit Mainzer Beteiligung

Viele Stadtwerke befürchten als Energieversorger in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Auf dem Stadtwerke-Kongress hoffen sie auf Zusagen vom Bund.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR