STAND

Ab Montag wird es eine Sonderimpfaktion im Mainzer Impfzentrum geben. Dafür stellt das Land 1.800 Dosen des Impfstoffs von Johnson&Johnson zur Verfügung.

Das Sonderkontingent wird laut Stadt bis Ende Juli jeden Nachmittag im Impfzentrum in Mainz-Gonsenheim verimpft. Alle Personen ab 18 Jahren mit einem festen Wohnsitz in Mainz können sich für einen Termin unter impfzentrum@stadt.mainz.de anmelden. Das Impfzentrum Mainz wird sich dann bei den Impfwilligen mit einem konkreten Terminvorschlag melden.

Zugang zum Impfbereich (Foto: SWR, Rabea Amri)
Rabea Amri

Eine Spritze reicht

Die Besonderheit des Impfstoffs von Johnson&Johnson ist, dass nur eine Impfdosis verabreicht wird. Eine Zweitimpfung ist nicht erforderlich. Dies bringe gerade mit Blick auf einen möglichen Sommerurlaub große Erleichterungen mit sich, so die Stadt.

Impfbörse bietet weiterhin Nachrückliste

Darüber hinaus weist die Landeshauptstadt Mainz auf das Angebot der städtischen Impfbörse hin, bei der sich Bürgerinnen und Bürger auf einer Nachrückliste registrieren lassen können. Interessierte Personen können sich über die Homepage der Landeshauptstadt Mainz informieren.

Sonderimpfaktion auch in Bad Kreuznach

Am kommenden Wochenende führt auch die Stadtverwaltung Bad Kreuznach eine Corona-Sonderimpfaktion durch, und zwar im Pariser Viertel. Rund 500 Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers können von Freitag, 9. Juli (13.30 Uhr bis 19 Uhr) sowie am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Juli (8.30 Uhr bis 16 Uhr) geimpft werden.

Provisorisches Impfzentrum im Quartierszentrum

Im Quartierszentrum in der Planiger Straße 4 wird ein provisorisches Impfzentrum eingerichtet und durch das Deutsche Rote Kreuz, das Quartiersmanagement Soziale Stadt Pariser Viertel sowie ehrenamtliche Helferinnen und Helfer betreut.

Gezielt für Menschen mit engem Wohnraum

Die Stadt Bad Kreuznach möchte mit dieser Sonderimpfaktion gezielt Menschen ansprechen, die in beengten Wohnverhältnissen leben. Denn erfahrungsgemäß verbreiteten sich Infektionen sehr schnell, wo viele Menschen auf begrenztem Raum zusammen sind, so die Stadt.

Impfung ohne Voranmeldung möglich

Das Land Rheinland-Pfalz stellt der Stadt ebenfalls ein Sonderkontingent des Impfstoffs von Johnson&Johnson zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, nur ein Ausweis muss mitgebracht werden. Um möglichst viele Menschen im Pariser Viertel zu erreichen, informiert das Quartiersmanagement über Plakate, WhatsApp-Nachrichten, Flyer, Sondernewsletter und mündlich über die Aktion.

Mainz

Impf-Kampagne selbst organisiert Corona-Impfung in Betrieben rund um Mainz läuft gut

Unternehmen in Rheinhessen haben die Corona-Impfung ihrer Mitarbeitenden selbst in die Hand genommen. Viele Menschen wurden so geimpft, nicht nur Angestellte der jeweiligen Firmen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Noch freie Termine verfügbar Corona-Impfaktion an Hochschulen in Rheinland-Pfalz hat begonnen

Studierende, Azubis und andere junge Erwachsene in Rheinland-Pfalz werden ab heute bei einer Sonderaktion gegen das Coronavirus geimpft. Noch sind nicht alle Termine ausgebucht.  mehr...

Mainz

Statt Astrazeneca jetzt Biontech oder Moderna Zweitimpfung: Impfzentren in der Region planen um

Die Ständige Impfkommission empfiehlt nach einer Erstimpfung mit Astrazeneca für die zweite Biontech oder Moderna. Jetzt müssen die Impfzentren umplanen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN