STAND

Im Mainzer Impfzentrum beginnt die Corona-Sonderimpfaktion. Bis Ende Juli können 1.800 Dosen des Impfstoffs von Johnson&Johnson gespritzt werden.

Die Sonderimpfaktion findet bis Ende Juli jeden Nachmittag von 16 bis 17 Uhr im Impfzentrum in Mainz-Gonsenheim statt. Wer sich impfen lassen möchte, muss sich vorab einen Termin über die E-Mail-Adresse impfzentrum@stadt.mainz.de. geben lassen. Man braucht nur einen festen Wohnsitz in Mainz und muss über 18 Jahre alt sein. Das Impfzentrum Mainz wird sich dann bei den Impfwilligen mit einem konkreten Terminvorschlag melden.

Noch genügend Termine frei

Wie die Stadt Mainz mitteilt, sind die Termine für die ersten Tage schon alle vergeben. "Aber es sind noch genügend Impftermine vorhanden", so der Pressesprecher der Stadt Mainz, Marc André Glöckner. Jeder könne sich mit dem Vakzin von Johnson&Johnson impfen lassen.

Eine Spritze reicht

Die Besonderheit des Impfstoffs von Johnson&Johnson ist, dass nur eine Impfdosis verabreicht wird. Eine Zweitimpfung ist nicht erforderlich. Dies bringe gerade mit Blick auf einen möglichen Sommerurlaub große Erleichterungen mit sich, so die Stadt.

Städtische Impfbörse bietet auch Impfungen an

Darüber hinaus weist die Landeshauptstadt Mainz auf das Angebot der städtischen Impfbörse hin, bei der sich Bürgerinnen und Bürger auf einer Nachrückliste registrieren lassen können. Interessierte Personen können sich über die Homepage der Landeshauptstadt Mainz informieren.

Sonderimpfaktion auch bei der Schott AG

Auch das Mainzer Unternehmen Schott bietet am kommenden Montag eine Sonderimpfaktion an. Sie richtet sich speziell an über 18-jährige Schüler oder Auszubildende.

Restdosen Biontech aus betriebsinterner Impfaktion

Nach Angaben eines Sprechers hatte es am Samstag eine Impfaktion für Angehörige von Mitarbeitern bei dem Spezialglashersteller gegeben. Dabei seien rund 80 Dosen des Impfstoffs von Biontech übrig geblieben, die im Laufe der kommenden Woche verfallen würden.

Wer sich frühzeitig anmeldet, bekommt den Zuschlag

Deshalb biete man diesen Impfstoff nun allen über 18-Jährigen an. Er soll am kommenden Montag verimpft werden. Interessierte sollten sich beim Werksärztlichen Dienst der Schott AG anmelden. Es gelte das Prinzip "first come, first serve".

Rheinland-Pfalz

Impfdurchbrüche in Rheinland-Pfalz 357 Corona-Infektionen nach Impfung - trotzdem hohe Wirksamkeit

357 Menschen haben sich in Rheinland-Pfalz trotz voller Impfung mit Corona infiziert. Angesichts der Gesamtzahl der Impfungen ist die Quote der Impfdurchbrüche jedoch gering.  mehr...

Ludwigshafen

700 Dosen Johnson & Johnson Wieder Corona-Sonderimpfaktion in Ludwigshafen

Im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim will die Stadt am Samstag Menschen impfen, die in besonders kleinen Wohnungen leben. Verimpft werden soll der Wirkstoff Johnson & Johnson.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Noch freie Termine verfügbar Corona-Impfaktion an Hochschulen in Rheinland-Pfalz hat begonnen

Studierende, Azubis und andere junge Erwachsene in Rheinland-Pfalz werden ab heute bei einer Sonderaktion gegen das Coronavirus geimpft. Noch sind nicht alle Termine ausgebucht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN