In Mainz-Bretzenhei steht ein umgebauter roter Imbißwagen. Dort können sich Menschen testen lassen.  (Foto: SWR, O. Lemcke)

Große Nachfrage nach Tests

Blechhütten, Zelte und Garagen: Skurrile Corona-Teststationen in Rheinhessen

STAND

Mal eben einen Corona-Schnelltest machen? Das geht in in Mainz inzwischen an fast jeder Ecke. In ländlichen Regionen ist das Angebot zwar geringer, originelle Ideen hat man dort aber auch.

In Rheinland-Pfalz gibt es derzeit etwa 2.100 Corona-Teststationen. Die Zahl schwankt. In größeren Städten ist das Angebot größer als in ländlichen Regionen. Hier helfen manchmal Kommunen aus und stellen Räumlichkeiten zur Verfügung. Angesichts steigender Corona-Zahlen in Rheinland-Pfalz eröffnen auch immer mehr kleinere Corona-Teststellen.

Corona-Teststellen müssen gewisse Kriterien erfüllen

Wer eine Corona-Teststelle eröffnen will, muss vom Land dazu offiziell einen Auftrag erhalten. In der Coronavirus-Testverordnung des Bundes ist genau geregelt, welche Voraussetzungen vorliegen müssen. Dazu zählt zum Beispiel, dass das Personal medizinisch geschult sein muss. Vorgaben wie eine Teststation optisch auszusehen hat, gibt es keine - und da wundert es einen nicht, dass auch in Garagen und Parfümerien getestet wird.

Vor einer Mainzer Kneipe an der Ecke Fritz-Kohl-Strasse Mombacher Strasse. Getestet wird in einem kleinen weißen Container.  (Foto: SWR, C. Lutz)
In Mainz ist es inzwischen einfach, sich auf das Coronavirus testen zu lassen - ob mit oder ohne Termin. Allein in der Landeshauptstadt gibt es derzeit mehr als 300 Teststationen. Hier sieht man zum Beispiel ein Test-Häuschen vor einer Shisha-Bar in der Mombacher Straße. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
Ob eine Corona-Teststation seriös ist, erkennt man nach Angaben des Landesamtes für Soziales unter anderem daran, dass die Beschäftigten eine vollständige Schutzausrüstung tragen. SIe müssen zudem den Datenschutz beachten und - gerade jetzt im Winter - über beheizte Räumlichkeiten verfügen. Das scheint hier der Fall zu sein: In Mainz-Bretzenheim steht eine Art umgebauter Imbisswagen. O. Lemcke Bild in Detailansicht öffnen
Diese Corona-Teststelle in Mainz-Bretzenheim am Südring ist noch geschlossen. Der Sonnenschirm, der auch als Regenschutz dient, ist offenbar noch vom Vortag offen. Ein echter Hingucker. O. Lemcke Bild in Detailansicht öffnen
Auch leerstehende Geschäfte dienen inzwischen als Corona-Teststationen - so wie hier in Worms. Betreiber solcher Testcenter rechnen die Corona-Tests über die Kassenärztliche Vereinigung ab. In Deutschland hat jeder Anspruch auf einen kostenlosen Bürgertest in der Woche. J. Wolff Bild in Detailansicht öffnen
In der Verbandsgemeinde Wörrstadt im Kreis Alzey-Worms gab es nach Angaben der Verwaltung zuletzt elf Corona-Teststellen von privaten Anbietern: Drei in Wörrstadt und Armsheim, eine in Partenheim und vier in Saulheim. Diese hier wurde in einer Garage in Wörrstadt eingerichtet. M. Volland Bild in Detailansicht öffnen
Auch Kommunen bieten Testmöglichkeiten an. Wer sich in Gau-Odernheim im Kreis Alzey-Worms auf das Coronavirus testen lassen möchte, der muss vorher einen Termin ausmachen. Das geht am einfachsten mit Hilfe des Smartphones. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
Einmal bitte ans Fenster treten, QR-Code mit dem Smartphone einscannen und Termin im Rathaus ausmachen. In Gau-Odernheim kann man sich an vier Tagen in der Woche testen lassen. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
In Wöllstein wollte ein Privatmann das Testangebot in der rheinhessischen Gemeinde erweitern und eröffnete in dem Haus, in dem seine Mutter Thai-Massagen anbietet, eine Teststation. Wer dort einen Corona-Test machen möchte, muss auf der Rückseite des Hauses klingeln. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
Dann erscheint ein junger Mann im blauen Schutzanzug. Er trägt eine Maske und ein Visier aus Plastik. Um Abstand zwischen ihm und den Kunden zu halten, wurde ein ausrangierter Computertisch in den Türrahmen gestellt. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
Wer sich in dem Wöllsteiner Hof testen lassen möchte und kein Smartphone hat, kann auch ein Formular ausfüllen. Das Ergebnis gibt es dann online oder in Papierform. Geöffnet hat die Teststelle Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und sonntags von 15 bis 18 Uhr. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
Wer nicht gut zu Fuß oder viel im Auto unterwegs ist, der kann auch Drive-in-Teststellen anfahren. Ein solches Angebot gibt es zum Beispiel am Autohof in Gau-Bickelheim an der A61. Man braucht allerdings eine spezielle App, um sich anzumelden. C. Lutz Bild in Detailansicht öffnen
Mainz

Wer prüft in Rheinland-Pfalz die Covid-19 Teststellen? Wie seriös ist die Corona-Teststation um die Ecke?

Teststationen schießen wie Pilze aus dem Boden. Derzeit gibt es in Rheinland-Pfalz mehr als 2.100. Allein im Dezember wurden den Behörden im Land etwa 100 Beschwerden gemeldet.  mehr...

Mainz

Rekordzahlen bei Corona-Infektionen Omikron wütet in rheinhessischen Schulen und Kitas

Täglich gibt es neue Rekordstände bei den Corona-Neuinfektionen. Mainz hat in Rheinland-Pfalz die zweithöchste Inzidenz, am stärksten betroffen sind Schulen und Kindertagesstätten.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Was gilt bei Corona-Nachweisen in RLP? Wie man sich als genesen, geimpft oder getestet ausweist

Auch in Rheinland-Pfalz muss man sich an vielen Orten als genesen, geimpft oder negativ getestet ausweisen. Wir erklären, welche Möglichkeiten es hierfür gibt.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen 24-Stunden-Rennen auf Nürburgring ohne Corona-Beschränkungen

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN