Ein Polizeiwagen, nachts im Einsatz. (Foto: SWR, Daniel Brusch)

Mindestens vier Verletzte

Massenschlägerei in der Wormser Fußgängerzone

STAND

Fast 20 Personen sind am frühen Sonntagmorgen in der Wormser Fußgängerzone aufeinander losgegangen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Gegen 1:30 Uhr begann die Prügelei in der Wormser Fußgängerzone in Höhe der Kaiser Passage. Laut Polizei haben 15 bis 20 Personen aufeinander eingeschlagen.

Dabei hatten sie Stühle, Tischbeine und Gürtel benutzt. Als die ersten Polizeiwagen eintrafen, sei ein Großteil der beteiligten Personen geflüchtet.

Hintergrund für Massenschlägerei noch unklar

Mindestens vier Personen sind laut Polizei verletzt worden. Warum die Menschen aufeinander losgegangen sind, ist laut Polizei noch unklar. Die Beamten setzen jetzt auf Zeugenaussagen.

Wer Hinweise zu der Massenschlägerei geben kann, den bittet die Polizei Worms sich zu melden.

Nieder-Olm

Erhitzte Gemüter bei 37 Grad Schlägerei in Warteschlange am Freibad Nieder-Olm

Die Hitze hat am Wochenende viele Menschen in die Freibäder und an die Seen in Rheinhessen gelockt. In Nieder-Olm kam es dabei zu einem Streit, ein Mann wurde verletzt.  mehr...

Ludwigshafen

Messerangriff auf 20-Jährigen Ludwigshafen: Streit zweier Familien eskaliert

Bei einer Massenschlägerei in Ludwigshafen sind am Donnerstagabend mehrere Personen verletzt worden. Insgesamt waren laut Polizei 20 Mitglieder von zwei Familien an der Schlägerei beteiligt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR