Rüsselsheim

Schießübungen im Garten - Nachbarhaus getroffen

STAND

Ein Rüsselsheimer hat in der Silvesternacht offenbar Schießübungen in seinem Garten gemacht und dabei das Haus seines Nachbarn getroffen. Laut Polizei hatte dieser Einschusslöcher in seiner Hauswand, in einem Fenster und in einem Rollladen entdeckt. Die Ermittlungen der Polizei führten daraufhin zu einem 54-Jährigen. Bei ihm fanden die Polizisten mehrere Schreckschusswaffen und zwei Pistolen, für die er keinen Waffenschein besitzt. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

STAND
AUTOR/IN