Katrin Eder (Bündnis90Die Grünen), Staatssekretärin im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität von Rheinland-Pfalz (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa/ Andreas Arnold)

Grüne müssen weiter suchen

Umweltministerin Katrin Eder tritt nicht bei OB-Wahl in Mainz an

STAND

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Eder (Grüne) wird für die OB-Wahl in Mainz nicht kandidieren.

Dem SWR sagte Eder, sie würde sich zwar Chancen ausrechnen, sieht sich aber in der Pflicht, ihr Amt als Landesministerin fortzuführen. "Ich habe mich entschlossen, meinen Hut nicht in den Ring zu werfen. Es ist der falsche Zeitpunkt. Ich habe etwas angefangen und das kann ich nicht so einfach hinwerfen", so Eder wörtlich.

"Es hätte sich nicht gut angefühlt."

Es wäre eine historische Chance und sie habe auch Erfahrung für dieses Amt, so Eder weiter. Allerdings wäre es für sie verantwortungslos, ihr Ministerium abzugeben.

Unklar, wer für Grüne antritt

Zuletzt war über Eder als Kandidatin der Grünen für die Oberbürgermeister-Wahl Mitte Februar spekuliert worden. Seit knapp einem Jahr ist Eder rheinland-pfälzische Umweltministerin. Vorher war sie Dezernentin in Mainz. Wen die Grünen stattdessen ins Rennen der OB-Wahl schicken, ist noch unklar.

Mainz

Alle Infos zur OB-Wahl in Mainz

Am 12. Februar 2023 findet in Mainz die Oberbürgermeister-Wahl statt. Sieben Kandidatinnen und Kandidaten treten an.

Die Mainzer Oberbürgermeister-Wahl findet am 12. Februar 2023 statt. Sie wurde nötig, nachdem der bisherige Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) überraschend zum neuen rheinland-pfälzischen Innenminister ernannt worden war.

Mehr zur OB-Wahl in Mainz

Mainz

Jurist kandidiert für FDP Marc Engelmann ist FDP-Kandidat für OB-Wahl in Mainz

Marc Engelmann heißt der Kandidat, den die FDP ins Rennen um die Wahl zum Oberbürgermeister oder zur Oberbürgermeisterin in Mainz schickt.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

SPD-Kandidatin für OB-Wahl steht fest Mareike von Jungenfeld: "Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich kandidieren darf"

Die SPD schickt Mareike von Jungenfeld ins Rennen um das Oberbürgermeisteramt in Mainz. Die Vertreterversammlung wählte sie mit gut 90 Prozent der Stimmen.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Mainz

Zweiter Versuch nach 2019 Parteiloser Nino Haase will Oberbürgermeister von Mainz werden

Vor drei Jahren war er als CDU-Kandidat in der Stichwahl gescheitert. Jetzt will Nino Haase erneut bei der Mainzer OB-Wahl antreten, diesmal ohne Unterstützung einer Partei.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Nachfolge von Michael Ebling Manuela Matz ist OB-Kandidatin für die CDU in Mainz

Die Mainzer Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz geht für die CDU ins Rennen um die OB-Wahl in der Landeshauptstadt. 96 Prozent der Parteimitglieder wählten sie am 4. November.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Alle Infos zur OB-Wahl in Mainz

Am 12. Februar 2023 findet in Mainz die Oberbürgermeister-Wahl statt. Sieben Kandidatinnen und Kandidaten treten an.

STAND
AUTOR/IN
SWR