Kirn

Rekordjahr für Simona AG

STAND

Die Simona AG in Kirn meldet für das vergangene Jahr Umsatz- und Ergebnisrekorde. Der Umsatz ist nach Angaben des Herstellers für Kunststoffteile um fast 40 Prozent gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen habe sich um mehr als die Hälfte Prozent auf über 50 Millionen Euro verbessert. Als Gründe für die gute Entwicklung nennt die Simona AG unter anderem einen weltweiten Aufschwung und das breite Produktangebot des Unternehmens. Die Aktionäre sollen an dem Erfolg beteiligt werden, der Vorstand schlägt eine Erhöhung der Dividende auf insgesamt 1 Euro 70 pro Aktie vor. Weiter steigende Rohstoffpreise und der Ukrainekrieg dämpften die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr, so das Unternehmen. Simona hat weltweit gut 1.500 Beschäftigte, 600 davon am Stammsitz in Kirn.

STAND
AUTOR/IN