Am Wormser Hauptfriedhof wurden in der Nacht auf Samstag laut Polizei mehrere Gräber geschändet. Grabsteine wurden umgeworfen und Blumenschmuck wurde , Schuck zerstört.

Grabsteine herausgerissen, Autos beschädigt

Randalierer verwüsten Gräber am Hauptfriedhof Worms

Stand

Am Wochenende haben vermutlich drei junge Menschen in Worms randaliert. Sie beschädigten in der Nacht auf Samstag mehrere Autos und verwüsteten Gräber auf dem Hauptfriedhof.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, wurden in der Nacht auf Samstag auf dem Wormser Hauptfriedhof Hochheimer Höhe mehrere Gräber geschändet. Die Täter hätten sechs Grabsteine aus der Verankerung gerissen und Eiserne Kreuze verbogen.

Die Kreuze befinden sich auf einem Gräberfeld, dessen Geschichte bis ins Jahr 1902 zurückreicht. Gewidmet ist es den Veteranen des Deutsch-Französischen Krieges 1870 bis 1871. Fast 40 Jahre lang, bis 1941, wurden an dieser Stelle ehemalige Soldaten beigesetzt.

Außerdem wurden auf dem Friedhof an einigen Gräbern Blumentöpfe beschädigt und Grabschmuck sowie Blumen herausgerissen.

"Das habe ich [...] noch nicht erlebt."

Die Leiterin des Integrationsbetriebs Friedhof, Christina Jung, zeigte sich erschüttert. "Das habe ich in den drei Jahren, in denen ich die Leitung des Hauptfriedhofs innehabe, noch nicht erlebt", sagte sie dem SWR. Der Friedhof werde - wie alle anderen Friedhöfe in Rheinland-Pfalz - nicht abgeschlossen.

Ihr liegt auch zu Wochenbeginn noch kein abschließendes Schadensbild vor. Deshalb bittet sie Angehörige, die beim Friedhosfsbesuch Schäden an den Gräbern ihrer Verstorbenen feststellen, sich beim Wormser Hauptfriedhof zu melden.

Randale auch neben Hauptfriedhof in Worms

Neben den Schäden am Friedhof wurden in der Nacht zum Samstag auch mehrere Fahrzeuge in der Nähe beschädigt. Laut Polizei beobachtete ein Zeuge gegen 0:40 Uhr zwei Männer und eine Frau, die im Bereich Berggasse/Eckenbertstraße sieben Fahrzeuge demoliert haben sollen. Neben mehreren abgerissenen Nummernschildern stellten die Beamten fest, dass die Anzeigetafel eines Busses sowie die Heckscheibe eines Pkw beschädigt worden sind.

Am Wormser Hauptfriedhof und in Nebenstraßen haben am Wochenende vermutlich drei junge Menschen randaliert. Es wurden Gräber, Grabsteine, Eiserne Kreuze und Fahrzeuge beschädigt.
Der Eingang zum Wormser Hauptfriedhof: Hier und in Nebenstraßen wurde am Wochenende randaliert.

Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen beiden Taten aus. Die mutmaßlichen Täter und die Täterin sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Kurz nach dem Vandalismus an den Autos sollen sie in Richtung Von-Steuben-Straße geflüchtet sein. Die Wormser Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06241/852-0 oder per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de.

Bereits in diesem Frühjahr wurde die Toilettenanlage auf dem Friedhof beschädigt. Mehrmals fanden Mitarbeiter laut Stadt dort diverse Schäden und zuletzt sogar Fäkalienschmierereien vor.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region Mainz

Mainz

Zwei Autos beschädigt Betonbrocken auf A60 bei Mainz: Weitere Zeugen gesucht

Jugendliche haben am Samstagabend einen 10 bis 15 Zentimeter großen Betonbrocken von der Brücke bei Mainz-Finthen auf die A60 geworfen. Eine Autofahrerin konnte nicht ausweichen.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Worms

Mann beim Baden im Rhein untergegangen Wasserleiche bei Eltville ist vermisster Schwimmer aus Worms

Nachdem am Samstag ein Mann aus Worms beim Baden im Rhein untergegangen war, wurde jetzt eine Wasserleiche bei Eltville gefunden. Die Polizei konnte den Toten mittlerweile identifizieren.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
SWR