Der 21-jährige Angeklagte muss lebenslang ins Gefängnis, er wurde wegen Mordes verurteilt. (Foto: SWR)

Weil er ihr Auto stehlen wollte

Mord an der Nachbarin in Mainz-Laubenheim: Lebenslange Haft

STAND

Seit Mitte Oktober musste sich ein 22-jähriger Mann wegen Mordes an seiner Nachbarin vor dem Landgericht in Mainz verantworten. Jetzt wurde das Urteil gesprochen: lebenslänglich.

Der 22-jährige Mann wurde wegen Mordes und Raubes mit Todesfolge schuldig gesprochen. Er wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er im April dieses Jahres seine Nachbarin erstochen hatte, um ihr Auto zu stehlen. Es sei eine vorsätzliche Tat aus Habgier gewesen und mit der Absicht, eine andere Straftat, den Raub des Autos, zu ermöglichen, so das Mainzer Landgericht. Die Beweise, unter anderem DNA-Spuren am Tatort und auf der Tatwaffe, seien eindeutig.

Mit Messer in Wohnung eingedrungen

Demnach hatte der 22-Jährige im April dieses Jahres gegen 5 Uhr morgens bei seiner Nachbarin geklingelt und war mit einem Messer bewaffnet in ihre Wohnung eingedrungen.

Dort hatte er die Frau gefesselt, geknebelt und hatte dann mehrfach auf sie eingestochen. Die 41-Jährige verstarb in ihrer Wohnung an Verletzungen am Hals. Danach war der Mann mit dem Auto der Frau nach Nordhessen zu seiner Freundin gefahren. Dort konnte er nach Zeugenhinweisen noch am selben Tag festgenommen werden. Er selbst hat sich im Prozess nicht zur Tat geäußert.

Mainz

Nach Fund von Frauenleiche Mainzer muss wegen Tatverdachts des Mordes in U-Haft

In Mainz wurde eine 41-jährige Frau tot in ihrer Wohnung im Stadtteil Laubenheim gefunden. Der Nachbar sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Der junge Mann ist bereits mehrfach vorbestraft, unter anderem wegen Körperverletzung, Diebstahl und Betrug. Er hat bereits eine Jugendstrafe verbüßt.

Mainz

Prozessauftakt am Landgericht Nachbarin in Mainz getötet? - Angeklagter schweigt

Vor dem Mainzer Landgericht hat der Prozess gegen einen 21-Jährigen wegen Mordes begonnen. Er soll seine Nachbarin im April in Mainz-Laubenheim erstochen haben, weil er ihr Auto stehlen wollte.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Prozess läuft seit Oktober Messerangriff vor Fahrschule: Angeklagter wegen versuchten Mordes verurteilt

Ende März hat ein Fahrschüler seinen Fahrlehrer in Mainz mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Heute wurde er wegen versuchten Mordes zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR