Polizistinnen und Polizisten gedenken in einer Schweigeminute vor dem Polizeipräsidium Mainz der zwei Polizisten, die bei Kusel erschossen wurden (Foto: SWR)

Gedenken an getötete Polizisten

Schweigeminute bei rheinhessischer Polizei

STAND

An der landesweiten Schweigeminute für die beiden bei Kusel getöteten Polizisten haben sich auch die Polizeidienststellen in Rheinhessen beteiligt.

In Mainz kamen mehr als 500 Polizisten und Polizistinnen vor dem Präsidium auf dem Valenciaplatz zusammen. Zu Beginn sprach der Behördenleiter Reiner Hamm. Die beiden jungen Kollegen seien brutalster Gewalt von Schwerverbrechern zum Opfer gefallen. Das Mitgefühl der Mainzer Polizei gelte ihren Familien und ihren Freunden.

#ZweiVonUns Ihr bleibt in unseren Herzen! 💕 #Kusel #WirSindEurePolizei https://t.co/grUjg2AMZP

"Wir sind zutiefst erschüttert!"

Polizei werde sich nicht entmutigen lassen

Der Präsident des Landeskriminalamtes, Johannes Kunz sagte, die Polizei werde sich auch künftig ihrer Verantwortung stellen. Die öffentliche Schweigeminute in der Landeshauptstadt sei ein starkes Signal dafür, dass die gesamte rheinland-pfälzische Polizei trauere. Man werde sich durch solch brutalen Angriffe aber nicht entmutigen lassen.

Zwei Polizisten bei Kusel getötet - Bei einer Demo in Mainz wollen Kollegen der Toten gedenken (Foto: SWR)
Vor dem Polizeipräsidium in Mainz gedachten die Polizisten ihrer getöteten Kollegen aus Kusel mit einer Schweigeminute.

Mit Landesfamilienministerin Katharina Binz (Grüne) und Landesjustizminister Herbert Mertin (FDP) nahmen auch zwei Vertreter der Landesregierung an dem Gedenken in Mainz teil.

Ulmet

Beamte sterben bei Kontrolle nahe Kusel Blog zu tödlichen Schüssen auf Polizisten: Familien erhalten Kondolenzbuch

Bei einer Verkehrskontrolle sind am 31. Januar zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kusel getötet worden. Die aktuellen Entwicklungen in unserem Blog:  mehr...

Eintrag in Kondolenzbücher

Nach der Schweigeminute um 10 Uhr konnten sich die Polizisten und Polizistinnen im Präsidium noch in Kondolenzbücher eintragen.

Auch in Worms und Alzey gedachten die Polizeibeamten gemeinsam im Freien der jungen Polizistin und dem Polizisten, die am Montag bei Kusel erschossen wurden. Alle Dienststellen im Land waren aufgefordert, sich an der Schweigeminute zu beteiligen.

Oppenheim

Blumen und Kerzen vor Polizeidienststellen Große Trauer und Anteilnahme in Rheinhessen wegen getöteter Polizisten

Im Kreis Kusel sind am Montag eine junge Polizistin und ein junger Polizist erschossen worden. In den Polizeidienststellen in Rheinhessen ist die Trauer groß, ebenso wie die Anteilnahme in der Bevölkerung.  mehr...

Kusel

Ökumenische Trauerfeier in Kusel Emotionaler Abschied von erschossenen Polizisten

In Kusel ist am Donnerstagabend in einem ökumenischen Gottesdienst der zu Beginn der Woche getöteten Polizistin und ihres Kollegen gedacht worden.  mehr...

Kusel

Tödliche Schüsse auf Polizisten Polizeigewerkschaften: Psychologische Betreuung jetzt am wichtigsten

Nach der Gewalttat von Kusel ist der Schock groß bei der Polizei. Wichtig sei jetzt die Betreuung der Kollegen, so die Gewerkschaften. Eine sachliche Aufarbeitung solle später folgen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR