STAND

Ingelheimer Bürgerinnen und Bürger können sich jetzt über eine geplante Reitanlage im Stadtteil Uhlerborn informieren. Der Bau ist allerdings umstritten.

Auf dem mehr als fünf Hektar großen Areal des ehemaligen IBM-Sportgeländes plant Investor Wolfram Richter, eine Reitanlage für etwa 100 Pferde zu bauen. Nachdem der Ingelheimer Stadtrat bereits Ende 2019 beschlossen hatte, die Aufstellung eines Bebauungsplans zuzulassen, können die Bürgerinnen und Bürger den Entwurf in der Ingelheimer Stadtverwaltung nun einsehen. Bei der sogenannten Offenlage können sie auch Einwände gegen die Pläne vorbringen.

Ingelheimer Bürgerintiative will Reitanlage verhindern

Gegen den Bau in Uhlerborn gibt es allerdings Widerstand: Weil der Bereich der geplanten Reitanlage zwischen zwei Naturschutzgebieten liegt, hat sich eine Bürgerinitiative mit dem Namen "Schützt die Uhlerborner Dünen" dagegen formiert. Nach Angaben einer Sprecherin hat die Initiative bereits 170 Unterstützer.

Seltene Tiere und Pflanzen in Uhlerborn

Nach Ansicht von Naturschutzverbänden ist auch das Gebiet, auf dem die Reitanlage entstehen soll, schützenswert. In den angrenzenden Naturschutzgebieten gebe es beispielsweise sogenannte Sandrasen und seltene Schmetterlinge.

Ein Sprecher der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz (GNOR) sagte, der Lennebergwald habe ohnehin schon schwere Lasten zu tragen, denn die Freizeitnutzung durch Spaziergänger, Radfahrer, Reiter und Hunde sei bereits jetzt grenzwertig.

Scheitert Investor Richter erneut an einer Bürgerinitiative?

Investor Wolfram Richter versucht bereits seit langem, das ehemalige Kasernengelände des Niersteiner Rhein-Selz-Parks zu entwickeln. Seine Pläne, dort eine Offroad-Strecke für Geländewagen und -motorräder zu bauen, scheiterten zumindest bislang an einer Bürgerinitiative.

Nun droht ihm ähnlicher Ärger im Ingelheimer Stadtteil Uhlerborn. Denn die Mitglieder der dort gegründeten Bürgerinitiative sind nach Angaben der Sprecherin überzeugt davon, dass sie ihre Interessen auch juristisch durchsetzen könnten.

Nierstein

Keine Einigung in Sicht Darum geht es beim Streit um den Niersteiner Rhein-Selz-Park

Seit Jahren versuchen Kommunalpolitiker und ein Investorenteam, ein ehemaliges Militärgelände in Nierstein zu entwickeln. Doch eine Einigung darüber, was dort entstehen soll, scheint in weiter Ferne zu sein.  mehr...

Nierstein

Offenbar Formfehler bei Stadtratsbeschluss Kommt Offroad-Strecke in Nierstein doch?

Möglicherweise muss die Stadt Nierstein doch eine Offroad-Strecke für Geländewagen und Motorräder im Rhein-Selz-Park genehmigen. Grund ist ein möglicher Formfehler bei dem Stadtratsbeschluss.  mehr...

Nierstein

Ehemaliges Kasernengelände bei Schwabsburg Krebserregende Stoffe im Rhein-Selz-Park entdeckt

Im Rhein-Selz-Park, dem ehemaligen Kasernengelände bei Nierstein, sind in Bauschutt krebserregende Stoffe entdeckt worden. Mutmaßlich seit Jahren lagert der Schutt offen auf dem Gelände.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Reichenberg

Reittherapie in Reichenberg Wie Pferde an der Loreley in der Corona-Zeit helfen

Für viele Kinder ist die Corona-Zeit eine große Belastung. Mit Reittraining versucht ein Hof am Mittelrhein in der Krise besonders betroffene Familien zu entlasten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN