Mainz

Neues Gymnasium zunächst in Containern

STAND

Schülerinnen und Schüler des geplanten neuen Gymnasiums in Mainz-Mombach werden zunächst in Containern unterrichtet. Nach Angaben der Stadt soll der Schulbetrieb zum Schuljahr 2023/24 starten. Da es so schnell nicht möglich sei, das geplante Schulgebäude in Mainz-Mombach fertig zu stellen, würden für die Klassen fünf bis acht zunächst Container aufgestellt, sagte eine Sprecherin der Stadt. Insgesamt seien 162 Container geplant. Die Anlage sei dreigeschossig, auch eine Mensa sei vorgesehen. Die Containeranlage sei für vier Jahre geplant und werde zurückgebaut, wenn das neue Gymnasium am Standort "Am Lemmchen" fertig ist. Wie teuer diese Übergangslösung sein wird, werde noch geprüft. Möglich sei, dass die Stadt die Container nicht kaufe, sondern nur anmiete.

STAND
AUTOR/IN
SWR