Mainz

Neuer Pachtvertrag für Palatin-Kino

STAND

Für das Palatin-Kino in der Mainzer Innenstadt gibt es einen neuen Pachtvertrag. Nach Angaben der Betreiber liegt der Vertrag vor. Er müsse nur noch unterschrieben werden. Für die nächsten zwei bis drei Jahre könne das Palatin also weiter betrieben werden. Danach sei die Zukunft der beiden Programmkinos Palatin und Capitol aber weiterhin unklar.

Sollte der neue Besitzer des Palatin-Gebäudes, ein Mainzer Bauträger, das Gebäude abreißen oder kernsanieren, werde es schwierig für die beiden Kinos. Wie die Betreiber mitteilten, sind die Kinos nur zusammen rentabel. Ein mehrjähriger Ausfall des Palatins während möglicher Bauarbeiten, könne nicht überbrückt werden. Mit dem Bauträger und der Stadt Mainz habe man sich aber darauf verständigt, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Im kommenden April wäre der Pachtvertrag für das Palatin ausgelaufen. Im Internet war eine Petition für den Erhalt der beiden Mainzer Programmkinos gestartet worden. Mittlerweile haben fast 20.000 Menschen unterschrieben.

STAND
AUTOR/IN